Polens Botschafter in Deutschland, Andrzej Przylebski, hat sich dagegen ausgesprochen, daß sich die Spieler der polnischen Nationalmannschaft bei der Fußballeuropameisterschaft vor Spielbeginn als Zeichen gegen Rassismus niederknien. „Für mich ist es selbstverständlich, daß die polnische Nationalmannschaft während der Fußball-EM nicht vor den Spielen knien wird“, sagte Przylebski der Wochenzeitung Junge Freiheit. „Ein echter Pole kniet […]

Dieser Beitrag Polens Botschafter: „Ein echter Pole kniet nur vor Gott“ wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Die belgische Nationalmannschaft tut es, die englische auch: Als Zeichen gegen Rassismus knien ihre Spieler bei der Fußball-EM vor dem Anpfiff kurz nieder. Ungarn hingegen lehnt die Geste ab. Und auch Polens Botschafter Andrzej Przylebski ist gegen die Aktion. Ein echter Pole knie nur vor Gott – und eventuell vor der Frau, um deren Hand er anhalte.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>Anti-Rassismusgeste bei EM</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Polens Botschafter: „Ein echter Pole kniet nur vor Gott“</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht warnt ihre Partei vor einer Schlappe bei der Bundestagswahl. Mit belehrenden Diskussionen über Lebensstilfragen und Gendersprache beförderten Linken-Funktionäre, daß sich die Wähler abwendeten.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>Linke Identitätspolitik</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Wagenknecht mahnt Partei: Belehrende Debatten vergraulen Wähler</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Die Mehrheit der Schweizer lehnt überraschend das CO2-Gesetz ab. Die SVP, die sich als einzige große Partei dagegen stark gemacht hatte, jubelt und spricht von einer Kehrtwende. Grüne, Sozialdemokraten und FDP zeigen sich enttäuscht.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>Abstimmungssonntag</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>„Sozialistische Umverteilung ohne Wirkung aufs Klima“: Schweizer lehnen CO2-Gesetz ab</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Die Geste gilt als Sympathiebekundung für die „Black Lives Matter“-Bewegung und als Zeichen gegen Rassismus: kollektives Niederknien vor Beginn von Fußballspielen. Auch bei der EM beugen einige Mannschafen vor ihren Partien das Knie. Doch nicht alle Fans sind davon begeistert.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>Fußball-Europameisterschaft</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Erneut Buh-Rufe und Pfiffe für Niederknien gegen Rassismus</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Im politischen Diskurs wird auf konservativer Seite häufig das „bürgerliche Lager“ dem „linken Lager“ gegenüber gestellt. Die Einteilung ist überholt und könnte heutzutage falscher nicht sein. Das Bürgertum steht im 21. Jahrhundert überwiegend links. Das einstmals prägende Bekenntnis zur Nation wurde längst abgelöst durch einen kosmopolitischen Linksliberalismus.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”><img src=”https://assets.jungefreiheit.de/paywall/JF-plus.svg” style=”width: 24px;margin-top: -7px;” alt=”JF-Plus Icon Premium” width=”24″ height=”24″>Bekenntnis zur Nation vs. Weltbürger</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Das Bürgertum steht links</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Viele Produkte, die wir täglich anwenden, basieren auf Petrochemie, beispielsweise Arzneimittel oder Kleidungsstücke. Bei ihrer Herstellung werden erhebliche Mengen an Kohlendioxid frei. Ein deutsches Start-up will das nun ändern.

(0)

Der globale Chef-Ökonom der Deutschen Bank sieht den Anbruch einer gefährlichen neuen Phase der Wirtschaftspolitik gekommen, da die Entscheidungsträger weder Inflation noch hohe Schulden als ein Problem ansehen.

(0)

Joe Biden verfolgt auf seiner Europa-Reise nur ein Ziel: Eine amerikanisch-europäisch-russische Allianz gegen China zu schmieden. Der einstmals als “schläfriger Joe” geschmähte 78-Jährige erweist sich als smarter Stratege.

(0)

In der Arktis werden die USA und Russland die EU und China voraussichtlich verdrängen. Deutschland könnte sich dennoch an Energie-Projekten in der Region zu beteiligen – es muss dafür allerdings kluge diplomatische Schritte unternehmen.

(0)

WordPress主题