Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bayerischen Landtag, Katharina Schulze, ist mit ihrer Ablehnung des Begriffs „Freedom Day“ in die Kritik geraten. Ihre Aussage, der Name sei „irreführend“, weil er den Eindruck entstehen ließe, „wir wären in den vergangenen anderthalb Jahren nicht frei gewesen“, rief in Politik, Medien und sozialen Netzwerken einen Sturm der Entrüstung hervor.

Dieser Beitrag

Begriff „Freedom Day“ sei „irreführend“

Kritik an Katharina Schulzes Verständnis von Freiheit

wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Der Philosoph Jürgen Habermas macht sich in einem Aufsatz Gedanken über die Grenzen staatlichen Handelns in der Pandemie. Doch dabei bleibt vor allem eine Sache auf der Strecke: die Freiheitsrechte der Bürger. Ein Kommentar.

Dieser Beitrag

Habermas zu Corona-Politik

„Ich bin die Wahrheit“

wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

In der EU drängen mehrere Staaten zum Ausbau der Atomenergie. Energiewende-Deutschland aber will kauziger Sonderling bleiben. Dabei führt an der Kehrtwende zum „Atomkraft, ja bitte“ kein Weg mehr vorbei. Denn ansonsten drohen explodierende Energiepreise und wachsende Versorgungsunsicherheit.

Dieser Beitrag

Energiewende und Atomkraft

Ohne Not ausgeklinkt

wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Der russische Energiekonzern Gazprom droht der Ex-Sowjetrepublik Moldau wegen nicht bezahlter Rechnungen mit einem Zudrehen des Gashahns.

(0)

Ab dem 1. November 2021 wird WhatsApp auf 45 Smartphones und iPhones nicht mehr funktionieren. Hier können Sie die vollständige Liste der betroffenen Geräte einsehen.

(0)

Einer neuen Studie zufolge ließen sich die Wikinger 1021 n. Chr. in Nordamerika nieder. Es ist seit langem bekannt, dass die Europäer vor der Ankunft von Kolumbus in der Neuen Welt im Jahr 1492 Amerika erreichten. Dies ist jedoch das erste Mal, dass Forscher ein genaues Datum nennen.

(0)

Der Senat in Berlin erklärt auf eine parlamentarische Anfrage, dass er bisher kaum etwas über den Umfang der gravierende Schlampereien und systemaatischen Manipulationen weiß. Und er macht auch deutlich: Die Ermittlungen sind überhaupt nicht eilig. von Manfred Ulex Auch rund vier Wochen nach der Abgeordnetenhaus- und Bundestagswahl in Berlin am 26. September sind alle wesentlichen […]

(0)

Die Bundesregierung befördert kurz vor dem Regierungswechsel über 200 Beamte in Spitzenpositionen der Besoldungsgruppe B, sprich einen Grundgehalt in Höhe von monatlich 7.123 Euro. Ist das der Judaslohn für die Corona-Hochverratspolitik und den Pandemie-Krieg gegen die eigene Bevölkerung? von Achim Baumann Hat man eigentlich schon einmal davon gehört, dass ein Fußballtrainer zum Abschluss seiner Vertragszeit […]

(0)

Free WordPress Theme