Nach ihrem Brexit leben die Briten das, wovon manche EU-Mitgliedsstaaten nicht einmal zu träumen wagen: Selbstbestimmung. Mit der vorgeschriebenen Willkommenspolitik für illegale Einwanderer soll Schluß sein. Ein Kommentar.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>Großbritanniens geplantes Asylgesetz</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Die Kontrolle zurückerlangen</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) spricht sich für die Errichtung von 1.500 neuen Windrädern pro Jahr aus, um die Klimaneutralität zu erreichen. Sollte die Energiewende scheitern, werde das negative Folgen wie Trockenheit der Wälder und andere Klimaveränderungen nach sich ziehen, warnt der Lobbyverband.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>Ziel Klimaneutralität</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Energieverband plädiert für 1.500 neue Windräder pro Jahr</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Legio Patria Nostra: Wer früher als Deutscher in der französischen Fremdenlegion diente, galt Landsleuten oftmals als Vaterlandsverräter. Viele Deutsche kämpften schon für die Freiwilligeneinheit. Der in London lehrende Militärhistoriker Eckard Michels schreibt über Mythos und Realität, Geschichte und Gegenwart der Legion.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>Fremdenlegion</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Position gefestigter denn je</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Der Kinder- und Jugendärzteverband BVKJ stellt sich gegen den politischen Druck auf die Ständige Impfkommission, die Corona-Impfung für Kinder und Jugendliche schnell zu erweitern. „Wir sind froh, daß wir die Ständige Impfkommission als unabhängige Institution haben,“ sagt Kinderarzt Jakob Maske.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>Ständige Impfkommission</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Corona-Impfung für Kinder: Ärzte widersprechen Politikern</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Marco Wanderwitz (CDU), bezeichnet die Wahlerfolge der seiner Ansicht nach „rechtsradikalen“ AfD in den neuen Bundesländern als problematisch für die Demokratie. Ein Teil der Ostdeutschen habe zudem ein „Gefühl der kollektiven Benachteiligung“.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>Ostbeauftragter der Bundesregierung</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Wanderwitz: AfD-Wahlerfolge sind Problem für Demokratie</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Nach einer Gruppenvergewaltigung in Leipzig sucht die Polizei drei Verdächtige „arabischen Phänotyps“. In einem Fahndungsaufruf bittet sie die Bevölkerung um Mithilfe. Die Tat ereignete sich bereits vor vier Wochen. Sie sei jedoch erst deutlich später angezeigt worden.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>Schwere Sexualstraftat</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Gruppenvergewaltigung in Leipzig: Polizei sucht Täter „arabischen Phänotyps“</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Die Beschriftung der Toilettentüren im Kölner Brauhaus „Em Kölsche Boor“ ruft die Gleichstellungsbeauftragte der Domstadt, Bettina Mötting, auf den Plan. Sie sieht darin eine Diskriminierung nicht nur von Frauen, sondern auch von Männern. Die Chefin des Gasthauses kontert die Vorwürfe.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>Köln</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Gleichstellungsbeauftragte ärgert sich über Beschriftung von Klotüren</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Lange war Schlager in linken Kreisen als Sound deutschtümelnder weißer Spießer verpönt. Doch diese Antipathie bricht der Punk-Rapper Swiss derzeit auf. Nach Rap gerät die nächste Musikrichtung in den Fokus linksradikaler Musiker – nicht ganz ohne selbstironisches und provokantes Augenzwinkern nach rechts oder dem, was man dafür hält.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”><img src=”https://assets.jungefreiheit.de/paywall/JF-plus.svg” style=”width: 24px;margin-top: -7px;” alt=”JF-Plus Icon Premium” width=”24″ height=”24″>„Linksradikaler Schlager“</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Discofox mit der Antifa</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Spanien will angesichts der Corona-Krise eine neue Sicherheitsgesetzes-Reform durchsetzen. Der Reform zufolge soll der Staat im „Krisenzustand“ das Eigentum von Privatpersonen und Unternehmen konfiszieren dürfen. Doch auch die Medien sollen nicht verschont bleiben.

(0)

WordPress Themes