Reinhard Kardinal Marx bietet Papst Franziskus seinen Rücktritt als Erzbischof von München und Freising an. Der Erzbischof beklagt, die Kirche sei wegen der Mißbrauchsfälle an einem „toten Punkt“ angekommen. Er hoffe, sein Rücktritt könne ein Zeichen für einen neuen Aufbruch setzen.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>Aufarbeitung von Mißbrauchsfällen in Kirche</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Kardinal Marx bietet Papst seinen Rücktritt an</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier will sich zur Wiederwahl stellen, auch wenn es einen Gegenkandidaten gibt. Als mögliche Leitidee für die zweite Amtszeit nennt er den Klimawandel.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>„Riesiger Transformationsprozeß“</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Steinmeier will bei zweiter Amtszeit Fokus auf Klimawandel legen</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Regenbogen-Fahnen, wohin man blickt. Wie ein Flächenbrand hat sich die LGBT-Stolz-Bewegung ausgebreitet. Manchem wird es zu viel mit der Regenbogen-Zwangsfütterung. Ein Kommentar.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>„Pride“-Monat</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Vollgestopft mit LGBT-Stolz</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Das Abgeordnetenhaus in Prag stimmt dafür, Frauen die freie Wahl zu lassen, ob sie eher die männliche oder die weibliche Form des Nachnamens tragen wollen. Bisher mußten Frauen einen Familiennamen mit der weiblichen Endung „ová“ tragen. Das neue Gesetz sei eine historische Wende bei der Namensgesetzgebung.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>Gendern auf Tschechisch</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Namenszusatz „-ová“: Tschechen wollen Frauen die Wahl lassen</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Die Migration über das Mittelmeer stieg zuletzt stark an. Die Grünen fordern deshalb eine feste Quote von Einwanderern, die Deutschland von den Ankunftsländern übernehmen soll. Auch die FDP spricht sich für einen Umverteilungsmechanismus aus.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>„Neuauflage des Malta-Mechanismus“</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Grüne: Deutschland soll ein Viertel aller Mittelmeermigranten aufnehmen</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Ein Beitrag der Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) in den sozialen Medien, in dem sie Deutsche als „Kartoffeln“ bezeichnet, sorgt für scharfe Kritik. Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) warf der Behörde vor, „unverantwortlich“ zu handeln. Es ist nicht das erste Mal, daß die BpB wegen eines Beitrages in die Schlagzeilen gerät.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>Behörde sorgt für Empörung</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Bundeszentrale für politische Bildung nennt Deutsche „Kartoffeln“</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Über Monate hinweg – und teilweise noch immer – wurden die Bürger während der Corona-Pandemie mit Einschränkungen schikaniert, deren Wirkung bezweifelt werden darf. Arbeiten durften die meisten trotzdem, doch fast alles, was Spaß macht, war verboten. Die Politiker haben die Bodenhaftung verloren. Ein Kommentar.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>Arbeiten ja, Spaß nein</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Die Corona-Politik erschafft Zombiearbeiter</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Aus dem Stand schaffte es die AfD 2016 in Sachsen-Anhalt, zweitstärkste Kraft im Landtag zu werden. Am Sonntag will die Partei an die Sensation von vor fünf Jahren anknüpfen und die CDU diesmal sogar überholen. Spitzenkandidat Oliver Kirchner schaut im Gespräch mit der JF zuversichtlich auf die Wahl.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”><img src=”https://assets.jungefreiheit.de/paywall/JF-plus.svg” style=”width: 24px;margin-top: -7px;” alt=”JF-Plus Icon Premium” width=”24″ height=”24″>Landtagswahl Sachsen-Anhalt</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>„Die Bürger wollen Veränderung“</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

In der Hauptstadt haben im vergangenen Jahr 18.344 Ausländer Hartz-IV bezogen. Die meisten nichtdeutschen Hartz-IV-Empfänger kommen mit 3.471 Personen aus dem Bezirk Mitte, gefolgt von Neukölln (2.938). Die AfD warnt vor den Folgen der Armutsmigration.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>Sozialleistungen</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Jeder fünfte Hartz-IV-Empfänger in Berlin ist Ausländer</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Die hessischen Grünen verhindern gemeinsam mit der CDU die Freigabe der Akten aus dem dortigen NSU-Untersuchungsausschuss. Bis heute wurden an allen NSU-Tatorten keinerlei DNA-Spuren von Böhnhardt und Mundlos gefunden. Besonders verstörend sind die Ungereimtheiten beim Mord im Internetcafé in Kassel.

(0)

WordPress Blog