Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) hat das am 3. April in Kraft tretende Gesetz gegen sogenannte „Haßkrimiminalität“ im Internet als Schutz aller Menschen, die im Netz bedroht und beleidigt werden, gelobt. Bei Beleidigungen im Internet drohen künftig bis zu zwei Jahre Haft.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>Lob von Justizministerin Lambrecht</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Gesetz gegen „Haßkriminalität“ im Netz tritt Ostern in Kraft</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Die Bildung der Großen Koalition 1966 schaffte Platz auf der rechten Seite des bundesdeutschen Parteienspektrums. Den wollte die zwei Jahre zuvor gegründete NPD besetzen. Erste Erfolge an den Wahlurnen ließen die Nationaldemokraten auf den Einzug in den Bundestag hoffen.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>Die Nachkriegsrechte Teil 6</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Die Union paßt sich an, die NPD betritt die Bühne</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Die University of Winchester hat die Klimaschützerin Greta Thunberg mit einer Bronzestatue geehrt. Doch anders als erwartet, löst die Statue bei den Studenten keine Jubelstürme aus. In Zeiten der Corona-Pandemie sorgen solche Prestige-Projekte der Hochschulleitung eher für Kopfschütteln.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>England</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Universität stellt Greta Thunberg-Statue auf – und erntet Kritik</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin weist mögliche Schulschließungen zurück. Der Inzidenzwert steige unter Kindern wegen einer Zunahme an Testungen. Die Positivenrate hingegen sinke. Kinder seien deshalb nicht überproportional am Infektionsgeschehen beteiligt.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>Kinder nicht überproportional betroffen</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Gesellschaft für Kindermedizin: Hohe Inzidenz durch viele Tests</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Wenn „Rassismus gegen Weiße“ auf Twitter diskutiert wird, hyperventiliert das gesamte linke Spektrum. Denn so etwas gibt es ja gar nicht. Das erklären jedenfalls antirassistische Rassisten und das ZDF. Ein Kommentar.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>Twitter-Krieg um Diskriminierungskonzepte</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Exklusiver Rassismus</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Ähnlich wie bei der Bundeswehr mußten die Westalliierten auch bei der Schaffung eines westdeutschen Geheimdienstes auf Fachleute aus dem Dritten Reich zurückgreifen. So oblag einem ehemaligen Generalmajor der Wehrmacht die Aufgabe, den Bundesnachrichtendienst aufzubauen. Schon die Anfänge muten wie eine Episode aus einem Agentenfilm an.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>Deutscher Geheimdienst</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Organisation Gehlen: die Wiege des BND</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Der frühere Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen will für die CDU in den Bundestag einziehen. Maaßen bestätigte am Donnerstag gegenüber der JUNGEN FREIHEIT einen entsprechenden Medienbericht. Demzufolge geht es um einen Wahlkreis in Südthüringen.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>Wahlkreis in Südthüringen</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Ex-Verfassungsschutzchef Maaßen will für CDU in den Bundestag</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Die neue Linkspartei-Chefin Susanne Hennig-Wellsow ist erneut in einer Interviewsituation ins Schleudern geraten. „Das hab‘ ich jetzt nicht im Einzelnen im Kopf“, reagierte sie auf eine Frage zur Erbschaftsteuer. Der Moderator höhnte: „Nicht, daß ich am Ende Ihr Programm besser kenne als Sie.“

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>„Das hab‘ ich jetzt nicht im Kopf“</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>TV-Auftritt: Linken-Chefin Hennig-Wellsow gerät erneut ins Straucheln</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Mit ihrer selbstlos erscheinenden Übernahme der „vollen Verantwortung“ und der gleichzeitigen Entschuldigung bei den Bürgern entlastete sich Bundeskanzlerin Angela Merkel vor allem selbst. Der Rest jedoch bleibt im Regen stehen. Und die verdienten Prügel beziehen andere. Ein Kommentar von JF-Chefredakteur Dieter Stein.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”><img src=”https://assets.jungefreiheit.de/paywall/JF-plus.svg” style=”width: 24px;margin-top: -7px;” alt=”JF-Plus Icon Premium” width=”24″ height=”24″>Corona-Politik</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Die Volte der ewigen Kanzlerin</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Free WordPress Theme