Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) setzt in der Corona-Krise auf Durchhalteparolen, anstatt den Bürgern Perspektiven zu bieten. Dabei hat sie mit ihrem Handeln das Impfdebakel verschuldet. Zudem agiert sie weiter am Parlament vorbei. Ein Kommentar von Jörg Kürschner.

(0)

Nach dem Fund mehrerer Rohrbomben in einer Berliner Wohnung gehen die Ermittler von einer geplanten linksextremen Anschlagsserie aus. Es sei naheliegend, daß der oder die Täter mehrere Angriffe vorbereitet hätten, heißt es aus Sicherheitskreisen.

(0)

Dieses Jahr fällt Weiberfastnacht Corona-bedingt hierzulande aus. So manch Krawattenträger mag aufatmen, da ihm das Stück Stoff nicht von Närrinnen zerschnitten wird. In Neuseeland geht es der Krawatte derzeit jedoch an den Kragen.

(0)

TalkshowsDas Publikum erziehen

On February 11, 2021, in Junge Freiheit, by admin

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk hätte im besten Sinne die Aufgabe, das demokratische Spektrum der Meinungen repräsentativ in seinen Sendungen abzubilden. Statt dessen wird ein volkspädagogischer Filter eingebaut. Bestimmte Positionen und Repräsentanten in den Parlamenten kommen kaum zu Wort. Ein Kommentar von JF-Chefredakteur Dieter Stein.

(0)

Der Politikwissenschaftler Carlo Masala hat mit einem Vergleich von AfD-Fraktionschefin Alice Weidel mit Hitlers Ehefrau Eva Braun für Empörung gesorgt. Auf Twitter hatte der Professor für Internationale Politik an der Bundeswehruniversität München ein Foto Brauns sowie eines von Weidel gepostet und dazu geschrieben „Links das Virus, rechts die Mutante“.

(0)

Die Diplompsychologin Heidi Möller hat mehr Diversität im Profifußball gefordert. Zudem müßten sich die Bundesligaclubs stärker für zentrale gesellschaftliche Werte einsetzen.

(0)

Hamburgs Justizsenatorin Anna Gallina (Grüne) will den Schutz der Opfer in Gerichtsverfahren stärken. Doch der Vorstoß der Nicht-Juristin läßt die grundlegenden Prinzipien des Rechtsstaates und des Strafverfahrens außer Acht. Eine Einordnung.

(0)

Die Oppositionsparteien im Bundestag haben mit teils heftiger Kritik auf die erneute Verlängerung des Lockdowns reagiert. AfD-Fraktionschefin Alice Weidel bezeichnete die Einigung der Bund-Länder-Konferenz zur Fortsetzung der Maßnahmen als „fatal“. Die FDP bemängelt fehlende Öffnungsperspektiven.

(0)

Die Bundeszentrale für politische Bildung und die Bundesministerien haben der sogenannten Haßrede den Kampf angesagt. Im Internet geben sie sich sichtbar Mühe, dagegen anzugehen. Dabei greifen die Institutionen bisweilen auf einen höchst fragwürdigen „Experten“ zu dem Thema zurück. Ein Kommentar.

(0)

Nach dem Koalitionsbruch in Italien soll der frühere EZB-Chef Mario Draghi die politische Führung in dem Land übernehmen. Unterstützung erhält er zur Überraschung vieler auch von Lega-Chef Matteo Salvini. Das läßt Raum für Spekulationen.

(0)

WordPress Blog