Wenn Twitter der Gradmesser für Wahnsinn ist, dann ist Deutschland die geschlossene Irrenanstalt des digitalen Europas. WDR-Talk, Clubhouse-Party, Trans-Lobby: Mit gleich mehreren Aktionen rücken „Quatttromilf“ Jasmina Kuhnke, die Kabarettistin Idil Baydar und Autorin Sibel Schick der Pressefreiheit zu Leibe.

(0)

Rassismus„Das ist rassistisch“

On February 6, 2021, in Junge Freiheit, by admin

Schürt die „Antirassismus“-Bewegung in Wahrheit, was sie zu bekämpfen vorgibt und bevormundet sie Schwarze in kolonialer Manier? Der Journalist Lipton Matthews hat es satt, daß Weiße ihn belehren, wann er sich diskriminiert zu fühlen hat, und geht mit ihnen ins Gericht.

(0)

Die Schulden-Zahnpasta ist aus der Tube und kommt so leicht nicht mehr dahin zurück. Das Kanzleramt selbst läutete das Totenglöcklein für die Haushaltspolitische-Solidität Deutschlands. Es ist ein Schritt hin zur Schaffung der EU-Finanzunion. Ein Kommentar von Kurz Zach.

(0)

Als Antwort auf Motter.

Naja, anders kann ich mir die unglaubliche Panikmache der MSM, allen voran der Bild!, auch nicht erklären

(0)

Als Antwort auf Peter Ehrlich.

Nun, nicht alles. Aber vieles.

(0)

Als Antwort auf Motter.

Nein, die Story ist wirklich interessant und nicht von vornherein Schwachsinn.

(0)

Wenn das Geschlecht wichtiger als die Kompetenz ist, dann kommen Menschen wie Ursula von der Leyen in Positionen, für die sie nicht einmal ansatzweise geeignet sind. Ihre mangelnden Fähigkeiten ziehen sich wie ein roter Faden durch ihre politische Laufbahn.

Durch die Einführung von Quoten wird die Besetzung von Stellen mit überforderten Frauen zur Regel werden.

(0)

Herr Müller-Ulrich und der Podcast indubio sind wirklich das einzig Gute, dass aus der Coronapandemie hervorgegangen ist. Sehr interessante Interviews und Diskussionsrunden – auch mit unterschiedlichen Meinungen, aber respektvolem Umgang. Ich höre da immer sehr gerne zu.

Vielen Dank an die Junge Freiheit für das Interview!

(0)

Ich musste damals schon lauthals lachen, als Ursula von der Leyen bei ihrem Amtsantritt als Verteidigungsministerin erst einmal damit begann, die Dienstgrade auswendig zu lernen.
Für mich eine Versagerin in allen ihrer bisherigen Ämtern !!!!!

(0)

Als ich bei dem Teil des Interviews angekommen war, als Müller-Ullrich dargelegt hat dass aus seiner Sicht die Mitarbeiter des öffentlichen-rechtlichen Medienbetriebs intern bereits im Anfangsstadium der Pandemie bewusst in Angstzustände getrieben wurden um dann glaubhaft eine sachlich nicht gerechtfertigte Panikstimmung ans Publikum transportieren zu können habe ich aufgehört zu lesen und diesen Kommentar verfasst.

Was ist um Himmels Willen in die Redakteure der Jungen Freiheit gefahren daß sie einem solchen Schwachsinn immer wieder Publizität verleihen – ich verstehe es nicht.

(0)

Weboy