Illegale Migranten wollen wieder mit Gewalt nach Mitteleuropa. Am 4. und 5. April haben wieder rund 500 Asylanten versucht, Polizeisperren in der Nähe der griechischen Hafenstadt Thessaloniki zu durchbrechen und sich einen Weg Richtung Norden zu bahnen. Die aggressiven illegalen Migranten setzten bei ihrem Durchbruchsversuch unter anderem Steine als Wurfgeschoße ein.

500 Migranten wollen nach Mitteleuropa

Kurz vor EU-Wahl: Medienkampagne gegen AfD

On April 7, 2019, in Endzeit, by admin
Markus Frohmaier
Foto: privat

Wieder einmal sollen es die Russen gewesen sein. Kurz vor der heißen Phase des EU-Wahlkampfes zaubern nun Medien in Deutschland (Spiegel), Italien (La Repubblica) und Großbritannien (BBC) eine absurde Diffamierungskampagne gegen die AfD aus dem Hut. Im Mittelpunkt: Eine angebliche russische Einflussnahme auf den Bundestagsabgeordneten Markus Frohmaier.

Vor EU-Wahl: Medien-Kampagne gegen AfD

Ende des letzten Jahres ließ das Innenministerium in einer Umfrage erheben, welchem subjektiven Sicherheitsgefühl die Österreicherinnen und Österreicher unterliegen. Von den 2.000 Befragten gaben 93 Prozent gaben an, dass sie sich in Österreich sehr bzw. ziemlich sicher fühlen. Im Vergleich dazu fühlten sich in den Jahren 2015 und 2016 „nur“ 80 bzw.

Sicherheitsgefühl wieder im Steigen

Der Erdölstaat Saudi Arabien setzt auf die Förderung neuer Goldvorkommen. Die Fördergesellschaft “Saudi Arabian Mining Co” plant, bis zum Jahr 2035 nicht weniger als 7,4 Milliarden US-Dollar in den Goldbergbau zu investieren. Aktuell holt man auf der Basis der Förderzahlen 2018 rund 415.000 Unzen Gold aus dem Boden.

Saudi Arabien will in Goldbergbau investieren

Aktuell schwingt die österreichische Sozialdemokratie wieder die antifaschistische Keule, um von ihrem eigenen aktuellen aber auch historischen Versagen abzulenken.

Neonazi: Ehemaliger roter Minister angeklagt

Dieser Artikel München: Asylanten verwandeln Unterkunft in Bauruine – Steuerzahler finanziert Komplettsanierung erschien zuerst auf anonymousnews.ru.

Weil sogenannte „Flüchtlinge“ eine Unterkunft in München innerhalb weniger Monate gänzlich abgewirtschaftet haben, muss die ehemalige Kaserne nun komplett saniert werden. In kürzester Zeit schafften es die mutmaßlichen Facharbeiter, neben reichlich Dreck und Abfällen auch einen großflächigen Schimmelbefall zu verursachen. Die Kosten für die teure Erneuerung trägt selbstredend der Steuerzahler. von Daniel Rose Die Funkkaserne […]

Dieser Artikel München: Asylanten verwandeln Unterkunft in Bauruine – Steuerzahler finanziert Komplettsanierung erschien zuerst auf anonymousnews.ru.

Free WordPress Themes