Am 7. August feuerte ein Eurofighter der spanischen Luftwaffe im Süden Estlands bei einem NATO-Manöver eine Luft-Luft-Rakete ab, angeblich irrtümlich. Es handelt sich um eine AIM-120 Advanced Medium-Range Air-to-Air Missile (AMRAAM), 3,7 Meter lang und einen Durchmesser von 18 cm, mit einer Reichweite von bis zu 100 Kilometer. Der Abschuss erfolgte über der Stadt Otepää, die nur 62 Kilometer von der russischen Grenze entfernt liegt. Da die Rakete bis heute nicht auf estnischen Boden gefunden wurde, kann sie in Russland gelandet sein. Das bedeutet, so ein “Irrtum” kann von Russland als Angriff gewertet werden, der zu einem Konflikt zwischen der NATO und Russland eskalieren könnte. Spinnen die Politiker der NATO-Länder und die NATO-Generäle eigentlich völlig, vor der Nase der Russen mit bewaffneten und schussbereiten Kampfjets herum zu fliegen???

Was für ein dilettantisches, unsicheres und damit gefährliches Waffensystem hat die NATO auf ihren Flugzeugen, wenn eine Rakete sich “irrtümlich” lösen kann und dann der Selbstzerstörungsmechanismus auch nicht funktioniert???

Was sind das überhaupt für Piloten??? “Hey, was macht den dieser Knopf wenn ich ihn drücke? UUUUUPS SCHEISSE!!!

Dabei muss man einiges im Cockpit tun, damit eine Rakete startet. Nur einen Knopf drücken reicht da nicht.

Das Waffensystem muss eingeschaltet sein, die Zielsuche auch, dann muss man den Sicherungsmechanismus ausschalten, den verbalen Befehl dem Waffensystem geben und dann kann man erst feuern.

Das ist genauso wie wenn man als Soldat mit einem geladenen und entsicherten Sturmgewehr mit echten Patronen im Magazin und den Finger auf dem Abzug herumlaufen würde. Jeder Rekrut wird bei der Grundausbildung eingebläut, nie so etwas zu tun!

Aber was macht die NATO und was macht die estnische Regierung? Für sie war es nur ein “Versehen” und sie werden den Grund untersuchen. Arschlöcher, speziell wo die Rakete auch auf Menschen fallen, dabei explodieren und diese damit töten könnte.

Stellen wir uns den umgekehrten Fall vor.

Ein russischer Kampfjet würde eine Rakete nahe der Grenze abschiessen und diese würde in einem NATO-Land einschlagen, was dann für ein Geschrei los wäre. Alle westlichen Lügenmedien und Politiker würden laut “Russland hat uns angegriffen und jetzt herrscht Krieg” schreien.

Sie suchen ja sonst jeden Grund, oder erfinden diese, um Russland als bösen Aggressor hinzustellen. Sanktionen, Sanktionen und noch mehr Sanktionen!

Weil man die Rakete nicht gefunden hat, machte ein Estländer einen Witz daraus und baute aus Holz eine Rakete, die im Boden steckt, mit “Spanien” drauf.

So witzig ist es aber nicht, denn so fangen Kriege an!!!

Wenn hier Spanien involviert und der “Täter” ist, hier eine geschichtliche Information. Während des II. Weltkriegs hat die spanische Blaue Division (División Azul) von 1941 bis 1943 aktiv am Krieg gegen die Sowjetunion teilgenommen.

Es waren fast 18’000 spanische Soldaten die ab dem 24. Juni 1941 als “Kampftruppe gegen den Bolschewismus” unter dem Kommando von General Agustín Muñoz Grandes auf Adolf Hitler für den Kampf gegen den Kommunismus vereidigt wurden.

Im Rahmen der 16. Armee der Wehrmacht wurde sie zur Sicherung der Leningrader Blockade entlang des Wolchow nördlich des Ilmensees eingesetzt. Das heisst, die Spanier sind mitschuldig am elenden Tod durch die dreijährige Belagerung und Verhungern von 1 Million Leningrader!!!

1 MILLION!!!

Und jetzt stehen sie zusammen mit deutschen Soldaten wieder nur 200 Kilometer vor St. Petersburg (vormals Leningrad) in Estland??? Haben diese NATO-Oberen überhaupt kein Geschichtsgefühl und was die Russen über so eine Provokation denken?

Die verdammten Nazis von heute sind wieder an der Ostfront und wollen einen Krieg!!!

Copyright – Alles Schall und Rauch Blog

faBERLIN. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat mit seinem Vorstoß für Koalitionen von CDU und Linkspartei Empörung in seiner Partei ausgelöst. „Daß Herr Günther Koalitionen mit der Nachfolgepartei der SED nicht ausschließt, ist ein Schlag ins Gesicht der Opfer des sozialistischen DDR-Regimes. Er hat damit der CDU schweren Schaden zugefügt und sollte die Konsequenzen ziehen“, forderte der Vorsitzende des konservativen Zusammenschlusses WerteUnion, Alexander Mitsch auf Twitter.

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) sagte, er sei nicht offen für ein solches Bündnis. „Die Positionen sind unvereinbar. Die CDU ist Partei der sozialen Marktwirtschaft. Freiheit und Sicherheit haben Priorität. Wir wollen eine starken aber keinen allmächtigen Staat.“

Dass Herr Günther Koalitionen mit der Nachfolgepartei der SED nicht ausschließt, ist ein Schlag ins Gesicht der Opfer des sozialistischen DDR-Regimes. Er hat damit der CDU schweren Schaden zugefügt und sollte die Konsequenzen ziehen.

— Alexander Mitsch (@MitschAlexander) August 11, 2018

Günther hatte zuvor seiner Partei zu Offenheit für Koalitionen mit der Linkspartei in Ostdeutschland geraten. Wenn Wahlergebnisse es nicht hergäben, daß ein Regierungsbündnis gegen die Linke gebildet wird, „muß die CDU pragmatisch sein“, sagte Günther der Rheinischen Post.

Er verwies darauf, daß es fast 30 Jahre nach dem Mauerfall „durch eine Reihe regionaler Kooperationen ein gutes Stück Normalisierung zwischen CDU und Linken“ gebe. Da sei es gut, auf Scheuklappen zu verzichten. Zudem zeigte Günther Verständnis für Brandenburgs CDU-Chef Ingo Senftleben, der Gespräche mit AfD und Linken nach der Landtagswahl in Brandenburg 2019 angekündigt, allerdings eine Koalition mit der AfD bereits so gut wie ausgeschlossen hat.

Bei der AfD sei er jedoch „sehr skeptisch“, stellte Günther klar. „Mir fallen aus jedem Bundesland Äußerungen von führenden AfD-Politikern ein, wo jedes Gespräch vollkommen unmöglich ist.“

War CDU-Chefin Merkel informiert?

Scharfe Kritik äußerte auch der niedersächsische CDU-Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt. „Günther betreibt ein ganz gefährliches Spiel mit unserer Union, in der ich nun fast 30 Jahre Mitglied bin“, mahnte er gegenüber n-tv.de. Er äußerte den Verdacht, daß Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) von Günthers Vorstoß informiert gewesen sei.

„Ich erwarte hierzu sofort eine klare Aussage der Bundesvorsitzenden“, forderte er. „Wenn ein Ministerpräsident so einen Politikwechsel innerhalb der Union anspricht, muß vermutet werden, dass dies abgestimmt ist. Frau Merkel ist hier umgehend gefordert.“

Auch Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hält wenig von einer Koalition zwischen CDU und Linkspartei. „Die CDU und die Linkspartei trennen Welten“, sagte der stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende mit Blick auf die hessische Landtagswahl im Oktober der Bild-Zeitung. „Deshalb ist das für die Union und erst recht für die CDU Hessen keine Option.“

Kritik auch aus der CSU

Auch aus der Schwesterpartei kam Kritik. „Teile der CDU scheinen völlig die politische Orientierung zu verlieren“, schrieb der frühere Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) auf Twitter.

Teile der #cdu scheinen völlig die politische Orientierung zu verlieren. https://t.co/sFP1rY5w9M

— Hans-Peter Friedrich (@HPFriedrichCSU) August 11, 2018

(ls)

Monsanto wurde in Kalifornien zu einer hohe Strafe wegen einer Krebserkrankung verurteilt.

In der regt sich nach dem Lira-Crash erster Widerstand gegen Präsident Erdogan.

Schweizer Franken wertet stark auf

On August 11, 2018, in Endzeit, by admin

Der Franken hat am Freitag zur wichtigsten Exportwährung Euro deutlich zugelegt und den höchsten Stand seit rund einem Jahr erreicht.

Für griechische Banken wird es schwerer, an günstige EZB-Kredite zu kommen.

Laut Bundesbank sind deutsche Institute mit 21 Milliarden Euro in der Türkei engagiert. Die Banken halten das Risiko allerdings für sehr überschaubar.

Sauberkeit und Umweltschutz sind wichtige Themen. Für mehr Sauberkeit am Wöhrder See will SPD-Bürgermeister Christian Vogel allerdings keine Absolventen eines Freiwilligen Sozialen Jahres einsetzen. Der Politiker ruft lieber offen dazu auf, Wildgänsen mit dem Gewehr den Garaus zu machen. von Günther Strauß Vogel heißt er, doch auf Tiere scheißt er…oder schießt vielmehr: Nürnbergs Bürgermeister Christian Vogel (SPD) […]

Der Beitrag Mit dem Gewehr zum Badesee: SPD-Bürgermeister will Jagd auf Wildgänse eröffnen erschien zuerst auf anonymousnews.ru | Nachrichten unzensiert.

BlackRock – Die heimliche Weltmacht?

On August 11, 2018, in Endzeit, by admin

BlackRock – der schwarze Felsen. Kaum jemandem ist dieser Name ein Begriff. Doch wer sich mit Eigentumsverhältnissen von großen Konzernen beschäftigt, stößt immer wieder auf diesen Namen. Denn das Unternehmen, das 5,38 Billionen Euro verwaltet, ist einer der mächtigsten Konzerne dieses Planeten. Es existiert kaum eine Sparte, in der die US-Amerikaner nicht vertreten sind. Sie […]

Der Beitrag BlackRock – Die heimliche Weltmacht? erschien zuerst auf anonymousnews.ru | Nachrichten unzensiert.

Aufregung über einen Auftritt des kriminellen „Lifeline“-Kapitäns Claus-Peter Reisch: Am Mittwoch hat der in Malta angeklagte Schlepper unangekündigt beim Hohen Friedensfest in Augsburg für die NGO-Schlepperei von Migranten über das Mittelmeer geworben. Die Stadt kritisiert den Auftritt als Missbrauch der Friedenstafel. Reisch, der weit links stehende Augsburger Flüchtlingsrat sowie weitere Akteure hatten auf dem Podium „eine Intervention“ […]

Der Beitrag SPD-Schlepperkönig Reisch wirbt auf Stadtfest ungefragt für kriminelle Schleuserbanden erschien zuerst auf anonymousnews.ru | Nachrichten unzensiert.

Free WordPress Theme