Der türkische Präsident Erdogan hat die Drohung am Mittwoch ausgesprochen, bald werden Europäer nicht mehr sicher auf den Strassen sein können. Genau am gleichen Tag fand der Terrorangriff auf den Strassen von London statt und einen Tag danach in Antwerpen. “Wenn ihr euch weiterhin so benehmt, wird morgen kein einziger Europäer, kein einziger Westler auch nur irgendwo auf der Welt sicher und beruhigt einen Schritt auf die Strasse setzen können“, sagte er am Mittwoch bei einer Veranstaltung für Journalisten in Ankara. Was Erdogan angekündigt hat passierte dann auch, Terroristen versuchten mit Fahrzeugen Menschen auf der Strasse zu töten, was in London gelang.

Der Deutsche Presserat hat den Verhaltenskodex für die Medien neu definiert, was die Berichterstattung über Straftaten betrifft. In Zukunft soll die Nennung der Herkunft oder Nationalität von Straftätern oder Verdächtigen nicht mehr in den Nachrichten über eine Verbrechen erfolgen, was eh schon länger von den Fake-News-Medien praktiziert wird. Damit will man “Minderheiten” vor “Diskriminierung” schützen. Deutschland geht den selben Irrweg wie die skandinavischen Länder, wo wie in Schweden schon länger der Hintergrund der Straftäter verschwiegen wird, um ja keine “Vorurteile” zu schüren. Verhindert das die Verbrechen? Nein, es fördert sie eher wegen der Anonymität!

Elektro-Fahrzeuge von Volkswagen bringen Pluspunkte: Beim Neuerwerb eines e-Modells profitiert man von bis zu 4.000 Euro Umweltbonus. Und mit der Charge&Fuel Card wird das Aufladen deutlich einfacher. So fährt Zukunft!

Die EZB umgarnt plötzlich die britischen Banken mit der Aussicht auf großes Entgegenkommen, sollten sie in wegen des Brexit in die EU wechseln wollen. Doch die britischen Banken denken gar nicht daran und nützen die Debatte für einen Poker mit der Regierung in London.

Lesen Sie im neuen DWN-Magazin, warum die USA so nervös auf China reagieren – und warum die Europäer die Gefahren nicht wittern.

Die chinesische Zentralbank hat in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch angeblich hunderte Milliarden Yuan in das heimische Bankensystem gepumpt, um drohende Zahlungsausfälle kleinerer Banken abzuwenden.

Mercedes konnte die Konkurrenten BMW und Audi im vergangenen Jahr hinter sich lassen. In den kommenden Jahren könnte diese Dominanz verteidigt werden.

Westminster Bridge und Parlament in London Foto: PROEric Huybrechts / flickr (CC BY-SA 2.0)

Westminster Bridge und Parlament in London
Foto: PROEric Huybrechts / flickr (CC BY-SA 2.0)

Nach jüngsten Informationen der Metropolitan Police London erfolgten heute um 14:40 Uhr Ortszeit zwei Terroranschläge im Zentrum von London, wie ebenfalls ntv berichtet.

Schüsse vor dem Parlament

Der nächste Anschlag – diesmal in London

Die Bundesregierung rüstet auf! Warum?

On March 23, 2017, in Endzeit, by admin

Kürzlich fand in sechs Bundesländern, in Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Nordrhein-Westfalen, Saarland und Schleswig-Holstein, eine Großübung statt, in der Polizei und Bundeswehr gemeinsam für einen potentiellen Ernstfall probten.

Die Bundesregierung rüstet auf! Warum?
 Junggrüne Flora Petrik übt sich schon im Abschaffen und Verbieten. Foto: www.ots.at / Pressefoto Junge Grüne

Junggrüne Flora Petrik übt sich schon im Abschaffen und Verbieten.
Foto: www.ots.at / Pressefoto Junge Grüne

Generationen von Gymnasiasten haben ihre Lehrer respektvoll mit Herr oder Frau Professor angeredet. Ginge es nach den Jungen Grünen, wäre damit bald Schluss.

Nationalrat soll „Professor“ abschaffen

Junge Grüne wollen „Professor” abschaffen
Free WordPress Themes