An der Wall Street mehren sich die Zweifel, ob die neue Regierung das Gesundheitssystem reformieren kann. Gelingt dies nicht, wäre da gesamt ehrgeizige Wirtschaftsprogramm von Donald Trump hinfällig.

Die Fünf Sterne Bewegung setzt sich in Italien weiter von den anderen Parteien ab.

Bundesaußenminister Gabriel schlägt vor, dass Deutschland freiwillig mehr in die EU-Kassen zahlt. Damit legt Deutschland überraschend seine Karten auf den Tisch – noch bevor die Brexit-Verhandlungen begonnen haben.

Das US-Gesundheitssystem ist ein Desaster. Doch auch die Reform, auf die US-Präsident Trump drängt, wäre nur Kosmetik: Denn tatsächlich sind so viele Amerikaner chronisch krank, dass ihre Behandlung über ein normales Versicherungssystem nicht mehr zu finanzieren ist.

Die US-Justiz hat mehrere Manager von Container-Reedereien bei einer Tagung in San Francisco mit Vorladungen überrascht.

Kürzlich fand in sechs Bundesländern, in Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Nordrhein-Westfalen, Saarland und Schleswig-Holstein, eine Großübung statt, in der Polizei und Deutsche Bundeswehr gemeinsam für einen potentiellen Ernstfall probten.

Deutsches Militär probt Einsatz im eigenen Land

Mehr als die Hälfte aller Mindestsicherungsempfänger sind bereits Ausländer. Ähnlich verhält es sich auch in Österreichs Schulen. Vor allem in Wien geben teilweise viel weniger als die Hälfte aller Kinder an, auch in ihrer Freizeit deutsch zu sprechen.

Einheimische flüchten in Privatschulen

In den heimischen Medien ist jene alarmierende Meldung kaum zu vernehmen: Seit der vergangenen Woche machen sich wieder tausende Migranten aus der Türkei zu den griechischen Inseln auf.

Türkei schickt wieder Migranten nach Europa
Tankstelle im ölreichen Libyen Foto: Sludge G / flickr (CC BY-SA 2.0)

Tankstelle im ölreichen Libyen
Foto: Sludge G / flickr (CC BY-SA 2.0)

Beim derzeit in Rom stattfindenden Gipfeltreffen zwischen EU- und nordafrikanischen Innenministern zur Eindämmung des Schlepper-Unwesens und der Migrationsströme aus Afrika wird die „Spendenfreudigkeit“ der Europäer wieder einmal auf eine harte Probe gestellt.

Libyen: 800 Millionen Euro für Migrantenstopp
Und täglich grüßt der Einzelfall Foto: Montage unzensuriert.at

Und täglich grüßt der Einzelfall
Foto: Montage unzensuriert.at

Die Einzelfall-Dokumentation auf unzensuriert.at startet in ihr zweites Monat. Aus dem Februar (und dem letzten Jännerdrittel) haben wir mehr als 150 Taten dokumentiert, die ganz offensichtlich nicht von Einheimischen begangen wurden. Vielfach waren Menschen tatverdächtig, die erst ab 2015 im Zuge der ungezügelten Masseneinwanderung ins Land gekommen waren.

Nafri verkaufte Drogen neben Kinderspielplatz
Weboy