Donald Trump ist noch gar nicht im Amt, hat aber schon mehrmals die Rückkehr von Arbeitsplätzen aus dem Ausland in die USA erreicht, was er während des Wahlkampf versprochen hat. Die neueste Meldung zu diesem Thema lautet: Die Ford Motor Company hat am Dienstag verkündet, es wird den Bau des 1,6 Milliarden Dollar teuren Autowerk in Mexiko stornieren und stattdessen 700 Millionen Dollar in eine bestehende Montagefabrik in Michigan investieren. Damit werden wichtige Arbeitsplätze erhalten und neue geschaffen, statt in Mexiko. Der Chef von Ford, Mark Fields, sagte während einer Veranstaltung in der Flat Rock Montagefabrik, die Politik die Trump und der neue Kongress angedeutet haben, waren massgebend für die Entscheidung. Trump hat nämlich mehrmals betont, er wird die Importsteuer für Fahrzeuge drastisch erhöhen.

(0)

Den folgenden Ausschnitt eines Interview zeige ich, weil ich mit zwei falschen Behauptungen aufräumen will. Erstens, Julian Assange sei tot. Zweitens, die Russen hätten den DNC gehackt. Es ist schlimm, wie Scharlatane aus der sogenannten Truther-Szene seit Monaten die Lüge verbreiten, die CIA hätte Wikileaks übernommen und Assange wäre entführt oder getötet worden. Dabei habe ich immer wieder Lebenszeichen von ihm veröffentlicht. Der neueste Beweis, Julian lebt und ist wohlauf, ist das Interview von Fox News mit ihm. Sean Hannity ist extra nach London gereist und hat ihn in der ecuadorianischen Botschaft befragt.

(0)

Das Zinstief hat die Nachfrage nach Gold als Anlage bei der Deutschen Börse im vergangenen Jahr auf ein Rekordhoch getrieben.

(0)

Die Einigung der Opec hat Hoffnungen auf eine Erholung der Ölpreise geweckt. Das globale Überangebot könnte jedoch noch lange bestehen bleiben.

(0)

Tschechien bereitet ein Gesetz vor, dass die Bewaffnung der Bürger mit Schusswaffen vorsieht.

(0)

Die deutschen Steuerzahler greifen der Industrie mit Subventionen unter die Hände. Die Kosten für die Flüchtlinge sind im Vergleich dazu gering.

(0)

Russland und die Türkei sind am Montag dazu übergegangen, gemeinsame Luftschläge gegen die Terror-Miliz ISIS in Syrien auszuführen.

(0)

Nur wenige Tage nachdem uns der Kurier im Blattaufmacher erklärte, dass am zehnprozentigen Anstieg der Gewalttaten in Österreich „junge Männer“ schuld seien, die man ja nicht „abschaffen“ könne – unzensuriert.at berichtete -, deckt der Kurier

“Kurier” sieht Österreich durch Rechte bedroht

(0)

Die Stellungnahmen türkischer Politiker zum jüngsten Anschlag in Istanbul sind von ganz anderer Tonart als bei den zahreichen Anschlägen davor.

Verhaltene Trauer um ermordete Disco-Gäste

(0)

Keine Fingerabdrücke – Sozialbetrug im großen Stil durch Unfähigkeit der Behörden Foto: martaposemuckel / pixabay.com

Keine Fingerabdrücke – Sozialbetrug im großen Stil durch Unfähigkeit der Behörden
Foto: martaposemuckel / pixabay.com

Die „Sonderkommission Zentrale Ermittlungen“ im deutschen Braunschweig (Niedersachsen) hat es derzeit mit mehr als 300 Fällen von Sozialbetrug zu tun, die auf das Konto von Asylwerbern gehen.

Millionen Euro durch Asylwerber erschlichen

(0)

Premium WordPress Themes