Am 7. Juli wollte der Veteran des Afghanistan-Krieg, Micah Xavier Johnson (25), angeblich Rache an der Polizei verüben, wegen der Tötung von zwei Schwarzen, und hat dabei auf 12 weisse Polizisten und zwei Zivilisten in Dallas, Texas geschossen. Die Schiesserei erfolgte am Ende eines friedlichen Demonstration gegen das tödliche Vorgehen der Polizei gegen Alton Sterling in Baton Rouge, Louisiana, und Philando Castile in Falcon Heights, Minnesota, in den Tagen davor. Nach der Schiessrei verbarrikadierte sich der Scharfschütze in einem Parkhaus und eine Belagerung durch die Polizei fand statt.

(0)

Das globale Finanzsystem ist mit den Prinzipien einer freiheitlich demokratischen Grundordnung auf Dauer nicht vereinbar. Insofern ist die Finanzkrise auch eine Systemkrise. Dies gilt nicht zuletzt für die EU. Die Bankenkrise in Italien kann ihren Zerfall beschleunigen, sagt Ernst Wolff, der Autor des Buches „Weltmacht IWF“ im Gespräch mit den Deutschen Wirtschafts Nachrichten.

(0)

Der syrische Präsident Assad will, dass die wegen des Kriegs Geflüchteten wieder in ihr Heimatland zurückkehren. Allerdings ist ein Ende der Kämpfe nicht abzusehen, weil unter anderem der Westen und seine Golf-Partner Allianzen mit Söldnern und Islamisten haben. Es ist erstaunlich, dass die EU Assads Bemühen nicht aufgreift: Ein nachhaltiger Frieden in Syrien wäre das stärkste Zeichen von Humanität für alle Geflüchteten.

(0)

Die Nato verstärkt ihren Kampfeinsatz in Syrien. Das Ziel ist der Kampf gegen den IS. Auch deutsche Soldaten werden involviert sein, zunächst mit den AWACS-Einsätzen. Das Problem: Niemand weiß eigentlich genau, wer hinter dem IS steckt. In Syrien wechseln die internationalen Söldner häufig die Fronten. Sogar die Russen haben erhebliche Probleme, den Kampf gegen die diversen Islamisten und ihre Finanziers zu gewinnen.

(0)

Chinas Notenbank hat den Yuan in dieser Woche auf den niedrigsten Stand seit Ende 2010 abgewertet. Die Wirren um den Brexit helfen der chinesischen Regierung, die eigene Währung an Wert verlieren zu lassen. Das kurbelt den Export des Landes an und schadet der Industrie in der EU und in den USA.

(0)

Der Anteil der OPEC-Staaten am Ölmarkt hat deutlich erhöht. Während in Europa und in den USA die Ölförderungen zur Stabilisierung des Ölpreises gedrosselt wurden, halten die OPEC-Staaten an ihren Fördermengen fest. Damit können die Saudis ihre Marktanteile trotz des Preisverfalls halten.

(0)

Nach Bundesverteidigungsministerin von der Leyen hat auch Angela Merkel versucht, Abgeordneten den Besuch der türkischen Soldaten in der Türkei zu ermöglichen. Angela Merkel traf dafür Erdogan abseits des NATO-Gipfels in Warschau. Erdogan erteilte ihr jedoch eine Abfuhr.

(0)

Am Samstag sind Tausende von Polen in Warschau auf die Straße gegangen, um gegen den aktuellen Nato-Gipfel zu demonstrieren. Die Teilnehmerzahl wurde auf etwa 15.000 Personen geschätzt.

(0)

Der deutsche EU-Kommissar für Digitalwirtschaft, Günther Oettinger (CDU), hat sich gegen ein Mitspracherecht für nationale Parlamente beim Freihandelsabkommen Ceta ausgesprochen. Ceta sei das modernste Abkommen, dass die EU je hatte.

(0)

Athen sagt Steuerschuldnern und säumigen Zahlern von Rentenbeiträgen den Kampf an. Firmen und Personen werden an den Pranger gestellt, Konten gesperrt. Dennoch fließt kaum Geld in die Staatskasse.

(0)

Weboy