Nun erlaubt die EU Italien Staatshilfen im Umfang von 150 Milliarden Euro für heimische Banken. Begründet wird diese Freigabe als „Vorsichtsmaßnahme“. Parallel dazu verdichten sich Hinweise, die EZB könne in Betracht ziehen, asymmetrisch mehr italienische Staatsanleihen zu kaufen.

(0)

Die EU ist nach Ansicht der Buchautoren Matthias Weik und Marc Friedrich keine Gemeinschaft mehr, sondern zerstritten wie noch nie. Das Referendum in Großbritannien biete die Chance, die EU und den Euro grundlegend zu reformieren. Doch die Probleme könnte schon zu schwerwiegend sein, um noch eine Sanierung zu schaffen.

(0)

Russland entsendet seinen einzigen Flugzeugträger mit 60 Kampfjets und Kampfhelikoptern vor die syrische Küste. Die Entsendung ist ein Hinweis dafür, dass sich Moskau langfristig in Syrien engagieren wird. Die verstärkte Präsenz könnte zu Konflikten mit Nato-Kriegsschiffen im Mittelmeer führen.

(0)

EU-Präsident Schulz will die EU-Kommission zu einer echten EU-Regierung umbauen. Durch diese Maßnahme würde der Rat – also die Gruppe der nationalen Regierungschefs – entmachtet.

(0)

Bundesfinanzminister Schäuble fordert, dass die Mitgliedstaaten selbst mehr Probleme auf EU-Ebene lösen können als bisher. Seine Idee würde zu einer Entmachtung der EU-Kommission führen.

(0)

VW-Chef Müller sagt, dass eine Entschädigung von europäischen Kunden nach US-Vorbild vom Konzern finanziell nicht zu stemmen wäre. Der Konzern sieht sich einer weiteren Front gegenüber: Ein Unternehmen verklagt VW wegen arglistiger Täuschung im Bereich Nachhaltigkeit.

(0)

Der Diebstahl von Fahrrädern hat den Versicherern in Deutschland im vergangenen Jahr 100 Millionen Euro gekostet. Der durchschnittliche Schaden hat bei gut 520 Euro pro Rad gelegen. Aufgeklärt wurden nur rund neun Prozent der Straftaten.

(0)

Der frühere Bundesverkehrsminister Ramsauer bestreitet die heftige Beleidigung eines griechischen Fotografen. Bei einem offiziellen Besuch habe es nur ein wortloses Gerangel gegeben.

(0)

In einigen deutschen Städten könnten Fahrverbote und Straßensperrungen für Diesel-Fahrzeuge bald Realität werden. Der Grund: In vielen Städten ist die Einhaltung der Grenzwerte auf Jahre hinaus illusorisch. München könnte die erste Stadt sein, die Diesel aus der Stadt verbannt.

(0)

Frankreich überzeugte beim 5:2 gegen Island und trifft im Halbfinale auf Deutschland. Die Deutschen müssen auf einige Stammspieler verzichten.

(0)

Weboy