Anton Bruckner. Symphony No. 4 in E flat Major

From this symphony it begins the period of maturity and major inspiration of Bruckner. The orchestra was augmented because for this symphony, Bruckner added a tuba (some versions include piccolo and cymbals) and Bruckner got more depth in the score. It’s longer than other symphonies, and Wagner methods are really evident of course with the religious thoughts usual on Bruckner. 4th symphony was begun around late 70s and the symphony passed by a long and repetitive process of revisions. In 1878 Bruckner showed only 2 movements to the symphony and in 1881 under direction of Hans Richter this symphony was released completely. 3 years later Hermann Levi wanted to conduct the symphony and he included in the program of a concert the 4th symphony of Bruckner. Because of numerous revisions of the work, there are 3 or 4 versions among of them Robert Haas edition which is the most popular and interpreted and the version of Leopold Nowak with piccolo and cymbals in the orchestra
Bruckner didn’t create the symphony to tell the wonders of the love (not in all true), he created a symphony to depict scenes of Middle Age with the sound of the period that Bruckner lived, romantic period, indeed according to a biographer Bruckner told about a little town in the Middle Age where in the daybreak a trumpet plays a Diana where a group of lords roam around the countryside (loved by Bruckner because he had rural origins) and there is a moment of hunting (described in 3rd movement).
I. Bewegt nicht zu schnell (Allegro molto moderato) (0:00)
II. Andante quasi allegretto. (18:09)
III. Scherzo. Bewegt. Trio Etwas langsamer. (34:12)
IV. Finale: Bewegt doch nicht zu schnell. (43:44)
The symphony seems a long french horn concerto because this instrument appears in solo interpreting the main theme of the symphony which is a leitmotiv throughout the symphony. The theme of the horn is repeated by the orchestra in a majestically way. Second movement is a solemn ballad in C minor where cellos and violas have more participation with the french horn leading. Third movement is the classic romantic scherzo divided in 4 themes and a quiet trio in 3/4 like a läendler. Last movement is the longest of the symphony and most breathtaking. It begins with a languid melody by clarinet, trumpet and french horn under pizzicato of low strings, and then we hear a glorious tutti with the theme of the first movement of french horn. Later, a group of fragmented themes are played by each member of the orchestra, in different states: tragedy, sadness, naivety, meditation and melancholy until the unexpected triumphal ending very similar to the ending of Beethoven Heroic symphony but the duration is more similar to 9th symphony
Video Rating: / 5

Anton Bruckner Symphony No.8 (Adagio)
Sergiu Celibidache (conductor)
Munchner Philharmoniker
Suntory hall Tokyo
Video Rating: / 5

(0)

Die Einlagensicherung der EU wird kommen. Bundeskanzlerin Angela Merkel führt einen halbherzigen Abwehrkampf. Die Beschlusslage spricht gegen deutsche Ausnahmen. Sollte es zu einem größeren Banken-Crash kommen, müssen die deutschen Sparer in die Haftung.

(16)

Amnesty International erhebt schwere Vorwürfe gegen Russlands Militär-Einsatz in Syrien. Die Russen hätten mit ungenauen Angriffen hunderte Zivilisten getötet. Amnesty beruft sich auf Augenzeugen und Bildmaterial.

(0)

UN: Saudi-Arabien bombardiert Zivilisten im Jemen

On December 23, 2015, in Endzeit, by admin

Die Vereinten Nationen haben erstmals scharfe Kritik am Krieg Saudi-Arabiens im Jemen geäußert. Von der EU oder den USA, deren engste Verbündete die Saudis in der Region sind, hat es bislang kein Wort zu dem völkerrechtswidrigen Einsatz gegeben.

(0)

Zwei Terrorverdächtige haben offenbar die Möglichkeit der offenen Grenzen in Europa genützt: Obwohl zur Fahndung ausgeschrieben, ließ Griechenland die Männer weiterreisen. Erst vor dem Grenzübertritt nach Deutschland wurden schließlich die österreichischen Behörden tätig. Der Fall zeigt, dass das Schengen-System den Schutz der Staatsbürger nicht sicherstellen kann.

(0)

Die polnische Regierung hat trotz massiver Proteste in der Opposition und im Westen die Arbeitsweise des Verfassungsgerichts neu geordnet. Der Vorwurf, die Gerichte zu politisieren, ist wohlfeil: Auch in Deutschland haben es hochrangige ehemalige Politiker in das Bundesverfassungsgericht geschafft.

(0)

Der tschechische Premier lehnt eine von der EU zentral gesteuerte Migrationspolitik ab. Dies schade der europäischen Idee und stärke die Radikalen. Angela Merkel müsse mit Deutschland die Folgen ihrer Einladung tragen.

(3)

Die Iternationale Organisation für Migration meldet die größte Wanderungsbewegung nach Europa seit Zweitem Weltkrieg. Ein Ende ist nicht in Sicht. Die meisten Vertriebenen kommen wegen Kriegen in ihren Heimatländern.

(0)

Der Kauf eines Neuwagens wird zur Sache für alte Leute: Der durchschnittliche Käufer ist 53 Jahte alt, das Alter stiegt schneller als die Alterung der Bevölkerung. Junge Leute haben andere Fahrgewohnheiten – eine dramatische Herausforderung für die verwöhnte deutsche Auto-Industrie.

(4)

Türkei: Hunderttausende Kurden auf der Flucht

On December 23, 2015, in Endzeit, by admin

Die nächste Welle der Vertreibung könnte aus der Türkei nach Europa kommen: In der Südost-Türkei sind offenbar 200.000 Kurden auf der Flucht. Am Dienstag hat die türkische Polizei Demonstration in Diyarbakir gewaltsam aufgelöst.

(0)

Weboy