Ruetli-Schueler-machen-Schimpansen-Konkurrenz

Die sogenannte „multikulturelle Gesellschaft“ hat bekanntlich ihre Tücken und Nebenwirkungen. Je größer der Anteil an nichteuropäischen Schülern, umso bescheidener das Niveau und geringer die Fähigkeiten – trotz oder gerade auch wegen geschenkter Schulabschlüsse. Man kann es auch so sagen: Folge der Masseneinwanderung ist die Massenverblödung. Weil es immer weniger Schulabgänger gibt, die eine Lehre antreten […]

The post DIHK-Umfrage bescheinigt vielen Lehrlingen unterirdisches Niveau appeared first on Auf gut Deutsch!.

(150)

Immer mehr ukrainische Eltern und Verwandte der jungen Männer die in den Krieg gegen die Bevölkerung der Ostukraine geschickt werden, begehren auf und verlangen eine Erklärung von den verantwortlichen Offizieren, was mit ihren Männern passiert ist. Zum Beispiel sind von 4’700 Soldaten der 30. mechanisierten Brigade nur 83 bisher nach Nowgorod-Wolynski zurückgekommen. Die Mütter fragen, “warum wurden sie in einen sicheren Tod geschickt?” Die wenigen zurückgekehrten Veteranen fragen, “warum habt ihr uns im Stich gelassen?” Es sieht so aus, wie wenn sich ein Widerstand in der ukrainischen Bevölkerung gegen die Zwangsrekrutierung und Entsendung von jungen Männern ins Kriegsgebiet immer mehr formiert. Die Menschen realisieren, was für ein verbrecherisches Regime in Kiew herrscht, leider erst weil ihre Söhne, Brüder und Väter sterben und nicht mehr zurückkommen.

Eine Mutter wirft dem Oberst im folgenden Video vor: “Wie lange wollen sie noch gefälschte Bescheinigungen für Dienstuntauglichkeit ausstellen?” Offensichtlich lassen sich die ukrainischen Offiziere bestechen, damit gegen Geld die, die es sich leisten können, nicht in den Kriegsdienst müssen. Ein Veteran stellte dem Oberst die Frage: “Als wir in Saur-Mogila (Kampfgebiet in der Südostukraine) standen, warum habt ihr uns dort im Stich gelassen, während wir 2 Tage lang um Hilfe gerufen haben? Nach dem wir endlich den Kessel entkommen konnten, sagten die Offiziere die uns sahen, ‘Oh, ihr habt es überlebt?’ … Wir stiegen über die Leichen unserer Kameraden. Wir wurden dort im Stich gelassen!

Ein anderer Soldat der zurückgekehrt ist sagte: “Sie schliefen unter einer Decke an der Brust einer Frau, während wir im Freien nur 2 1/2 oder sogar nur 1 Stunde schlafen konnten. Ohne Wasser und nichts! Wir konnten nicht mal die Leichen bergen.” Ein Frau sagte: “Ich bin Mutter und wurde als Abschaum im Rekrutierungszentrum beschimpft … Ich will meinen Sohn nicht als Held in einem Sarg sehen! Ich brauche in zu Hause am Leben! Ich brauche keinen Sarg über den ich dann rufen kann ‘Glorie für die Ukraine’, ich pisse auf DIESE Ukraine, eine Ukraine die unsere Kinder tötet!

Aber seht selber. Leider sind die Untertitel auf Englisch:

Ein kriminelles Regime das junge Menschen zwangsweise in einen Bürgerkrieg schickt, wo die Offiziere sich vor dem Kampf weil sie Feiglinge sind drücken und die Soldaten im Gefecht im Stich lassen, ihnen nicht mal was richtiges zu Essen und zu Trinken geben, wird nicht lange überleben. Was ist erst wenn der Winter kommt und es keine Lebensmittel und Heizung gibt? Das Warmwasser wurde bereits in Kiew abgestellt. Was hat der Westen, diese kriminelle Bande bestehend aus USA, EU und NATO, nur mit dem Putsch angerichtet? Noch einen gescheiterten Staat der im Chaos versinkt!

Es ist erschreckend, dass in diesem Fall von 4’700 Soldaten nur 83 bisher zurückgekehrt sind. Sie werden dazu noch als Deserteure beschimpft. Sie hätten auch für das „Vaterland“ und faschistische Regime fallen sollen. Entweder werden viele der unerfahrenen ukrainischen Soldaten von den eigenen Landsleuten der Ostukraine getötet (leider sehr bedauerlich), oder sie laufen zu den Separatisten über, oder sie überqueren die Grenze nach Russland. Dieser vom Westen angezettelte und unterstützte Bürgerkrieg, ist eine Katastrophe für die Ukraine und sowieso für die betroffenen Familien, die Tote zu beklagen haben.

Wo sind denn die ganzen Promis aus dem Showbusiness, die Hollywood-Grössen, die Rock-Stars und Pop-Idole, die sonst bei Konflikten mit vielen zivilen Opfern in der Vergangenheit ganz gross einen auf Aufschrei, Bedauern und Hilfe gemacht haben? Wir erinnern uns damals an Bosnien, an den Sudan, an Äthiopien und den vielen anderen Krisengebiete, wo die Promis ihre Bekanntheit für politische und soziale Zwecke einsetzten. Was haben sie alles gemacht, Live-Konzerte veranstaltet, gemeinsam extra dafür komponierte Lieder gesungen und sogar an Demonstrationen teilgenommen.

Jetzt gibt es einen Bürgerkrieg in der Ukraine mit bisher laut UNHCR über 730’000 Menschen die nach Russland geflüchtet sind, 117’000 innerhalb der Ukraine selber, Tausenden toten Zivilisten und Kämpfer auf beiden Seiten, und es ist nichts von ihnen zu hören, nur völliges Schweigen. Wo sind Bono, George Clooney oder Madonna? Wo sind Bob Geldorf oder Angelina Jolie? Wo sind Herbert Grönemeyer und Peter Maffay? Die stehen doch sonst immer auf der Bühne oder vor Kameras und haben einen auf Empörung über das Töten von Menschen oder Armut gemacht.

Ich erinnere mich an Grönemeyer, der zusammen mit Bono beim Konzert von “Deine Stimme gegen Armut” am 7. Juni 2007 in Rostock auf der Bühne das Lied “Mensch” auf Deutsch sangen. Grönemeyer fordert dabei sogar Angela Merkel persönlich auf, endlich was für die Entschuldung der afrikanischen Länder zu tun. Wie wäre es wenn diese “Menschenretter” jetzt was gegen den Bürgerkrieg in der Ukraine unternehmen, der sogar zu einem grösseren Krieg für Europa ausarten kann? Warum fordern sie nicht Merkel und die ganze kriegshetzerische Bande endlich auf, ihre faschistisches Regime soll aufhören die eigenen Bevölkerung zu massakrieren?

Wo ist überhaupt die ach so menschenfreundliche EU? Wisst ihr wie viele Flüchtlinge aus der Ukraine die EU-Länder bisher aufgenommen haben? Lächerlich 730 Asylsuchende und die EU soll ein Freund der Ukraine sein? Für mich sind das alles nur unglaubwürdige Heuchler. Klar, wenn der Westen einen Krieg verursacht, wenn es um ein eigenes kriminelles Putsch-Regime geht, dann sieht man die Promis nirgendswo, dann sind sie verschwunden, dann machen sie den Mund nicht auf. Verdammte Feiglinge! Wie wäre es mit einem Konzert, “Stoppt den Bürgerkrieg in der Ukraine!” Denkste, bringt keine Kohle, verkauft keine CDs und nur um das geht’s.

Der U2 Sänger Bono ist sowieso der grösste heuchlerische Drecksack von allen prominenten “Gutmenschen”. Ich weiss noch, 2007 trat er beim „Live Earth – Rettet den Planeten“ Konzert in London auf und redete den Besuchern und Zuschauern im TV ins Gewissen, wegen dem Klimakiller CO2. Jedem soll sein CO2-Fussabdruck bewusst sein und deshalb diesen unbedingt reduzieren, um das Klima zu retten. Ha, ha, anschliessend ist er mit seinem Jet an die Cote A’zur geflogen, ist auf die Yacht des Milliardärs Bernard Anault gegangen und hat zusammen mit dem Oberkriegsverbrecher Toni Blair und Frau Cherie die Ferien verbracht. Diese Yacht hat so viel Treibstoff verbraucht, bei der kurzen Spritztour von St Jean Cap Ferrat nach St. Tropez, wie unsereins im ganze Leben mit dem Auto durchlässt. Was für ein CO2 Fussabdruck ist das denn? Diese sogenannten Vorbilder sind die grössten Lügner und Verarscher.

Wir werden nur belogen, verarscht und für dumm verkauft. So viele Lügen wie in den letzten Monaten die westlichen Medien und Politiker über die ganzen Ereignisse in der Ukraine rausgelassen haben, ist unfassbar und nicht mehr zu ertragen. Ja die Russen sind an allem schuld und Präsident Putin sowieso. Nur, wer hat den Umsturz einer demokratisch gewählten Regierung in Kiew seit Jahren vorbereitet und dann im Februar durchgeführt? Wer hat die Nazis an die Macht gebracht? Wer unterstützt dieses Putsch-Regime, damit sie die eigene Bevölkerung der Ostukraine bombardiert und tötet? Wer schickt die jungen Männer in den Tot? Wer provoziert und droht dauernd und führt einen Wirtschaftskrieg mit Sanktionen?

Die Bevölkerung der Ukraine wacht langsam auf, wie wir oben sehen, und erkennt wer wirklich ihr Feind und der ganzen Menschheit ist. Warum aber erst wenn die Söhne, Brüder und Väter nicht mehr heimkommen oder im Sarg liegen? Lernen die Menschen nichts dazu? Hat es nicht schon genug Kriege in der Geschichte gegeben? Gerade Deutschland müsste nach dem was dem Land alles zugefügt wurde und was es anderen Ländern zugefügt hat, an erster Stelle bei den Friedensbemühungen und der Kriegsverhinderung sein. Aber nein, die Bundesregierung unetrstützt Kriegstreiber, schickt überall Waffen hin und führt jeden kriegerischen Befehl der aus Washington kommt ganz brav aus.

—————————————-

Interview das anna-news.info aus der Ukraine mit mir führte:

Copyright – Alles Schall und Rauch Blog

(172)

Na klar waren sie bereit die Leiche gegen den Zugriff der Russen zu sichern. Der einzige Grund dafür war, es wäre eventuell publik von den Russen gemacht worden, daß der ehemallige ( nein ehemalige wäre falsch, denn er ist nie offiziell abberufen worden!) Minister R. Heß ermordet worden ist. Geplant hatten die Russen unter Gorbatschow seine Entlassung aus humanitären Gründen schon.Das als offizielle Meldung der Russen als “Schutzmacht” hätte die Kolonialsoldaten der Pirateninsel weltweit in Bedrängnis gebracht. So aber kam eine Meldung der STAATSMEDIEN, wonach ein Selbstmord vorliegt und alle anderen Meldungen und Verlautbarungen werden als Verschwörung abgetan. SO leicht ist es.
Und was viel wichtiger war, er hätte garantiert von den Friedensangeboten der Reichsregierung an die westlichen Feindnationen berichtet. Die Lügenpresse hätte sich mit Gier auf diese Aussagen gestürzt. Wie hätte das perfide Albion dann ausgesehen? Wie hätte Deutschland dann in der Welt dargestanden? Dann wäre definitiv das j……e Lügengebäude zusammen gestürzt.
Freund Gungnir, die Wahrheit ist schon an´s Licht gekommen über den Mord an Heß ( es gibt eine DVD im patriotischen Handel= Geheimakte Heß!). Nur wird wie immer, die Wahrheit totgeschwiegen. Es gab sogar im Lügen TV einen Film darüber, aber der war ca 20 Minuten kürzer als der Originalbericht auf der DVD.
Solange es Dich und mich gibt und die Freunde hier auf Paukenschlag, da sieht es doch gut aus mit den Leuten, die sich für die Wahrheit interessieren. Machen wir also weiter mit der Aufklärung.

Semper GD!

(133)

Die Briten waren bereit Heß Leiche mit Gewalt zu sichern? Was für eine Lachnummer, denn die Herren von der Intrigeninsel hätten doch das Größte Interesse daran haben müssen, daß die Wahrheit über Heß Englandflug und die Absichten dahinter niemals ans Licht kommen! Irgendwann wird diese Wahrheit eben doch ans Licht kommen und ich hoffe, daß es dann noch Menschen gibt, die sich für sie interessieren und einsetzen!

Mit patriotischem Gruß Gungnir

(117)

Wenn das Attentat auf Hitler geglückt wäre, hätten die Westalliierten die Hosen runterlassen müssen, denn wenn sie dann weiterhin auf eine bedingungslose Kapitulation bestanden hätten, wovon zu 99,9% auszugehen ist, dann hätte auch Graf Stauffenberg bis zum bitteren Ende kämpfen lassen müssen.

Mit patriotischem Gruß Gungnir

(113)

Die REP´s waren einst die Hoffnungsträger in der BRiD. Jetzt sind sie zur Bedeutungslosigkeit abgeglitten. Schönhuber hat was geschaffen, was dem MSM und den etablierten Volkszertretern weh getan hat. Sie haben alle Kraft eingesetzt, um diese Partei zu zerstören, es hat funktioniert! Sie wird sich davon nie wieder erholen. Jetzt hat der Michel die AfD, ein klein wenig Protestwahl tut ja soooo gut! Aber sieht er, daß es die FDP Typ II ist? Nein, daß tut er nicht. Er glaubt dem Geschwafel im Blödfunk, besonders zwischen 19.30h und 20.15h.
Wenn wir uns die Parteienlandschaft ansehen, da gibt es wirklich nur die NPD, welche ihren Weg stur und ohne Kompromisse gegangen ist. Leider hängt an ihr ein “Geschmäckle”, welcher von den Medien im staatlichem Auftrag ihr angedichtet worden ist.
Eine patriotische Partei wird es wohl nie schaffen, hier grundlegende Veränderungen durchzusetzen. Das Deutsche Volk muss selbst erwachen. Aber das ist schon wieder ein anderer Schnack!
Semper GD!

(108)

Hallo Gungnir,
mit deiner Feststellung, die “slawischen Brüder” haben in keiner Form geholfen, die stimmt fast. Aber nur fast. Denn die Bolschewisten haben Waffen und “Berater” über die Weichsel geschickt, natürlich nur um dass Massaker noch anzuheizen. Teilweise waren die Gewehre ohne Schlagbolzen geliefert worden, mit dem Hinweis, die werden nachgeliefert, Handgranaten ohne passenden Zünder und die gelieferte Munition war auch aus Zarenzeiten, also nicht mehr besonders wirksam. Wir sehen, Kommunisten sind mit ihrer Hinterlist kaum zu übertreffen.
Und natürlich hast du Recht! Aufstände dieser Art werden grundsätzlich von Besatzungstruppen niedergeschlagen. Schon aus Politischen und Strategischen Gründen. Dann aber komplett und ohne Mitleid.
Trotzdem besteht das Recht auf Widerstand und das muss man den Pollaken zugestehen. Nur die Art und Weise der Kampfführung spielt eine Rolle und hier haben die Polen total versagt. Ihre unbeschreibliche Brutalität gegenüber den Gefangenen insbesondere den Verwundeten war kaum zu übertreffen. Daher: Aktion = Reaktion
Es ist doch immer wieder erbaulich anzusehen wie sich die Polen ,seit 1939 bis heute, als die armen, unschuldig Überfallenen darstellen.Und das Beste daran ist, die ganze Welt glaubt den Quatsch, wider besseren Wissens. Solche Volkszertreter wie der Hosenanzug und der Präsidentengauckler stoßen noch in das gleiche Horn.
Daher besteht unsere Pflicht den nachfolgenden Generationen die Wahrheit ungeschönt zu erklären. Seit Jahrzehnten tu ich das, auch wenn es mir viele Probleme geschaffen hat. Aber ich lass mich nicht verbiegen.
Semper GD!

(108)

Die Russen, die “slawischen Brüder” der Polen standen bereits am anderen Weichselufer, machten allerdings keinerlei Anstalten ihnen in irgendeiner Form zur Hilfe zu eilen. Warum wohl, natürlich um das künftige Polen durch die Deutschen schwächen zu lassen, was ihnen einiges an Arbeit abnahm. Übrigens schlägt man Aufstände dieser Art üblicherweise nieder, oder?

Mit patriotischem Gruß Gungnir

(93)

Aus den vorgelegten Beiträgen ist zu ersehen, daß man sich mit der Geschichte WK.II sehr wohl beschäftigt hat. Allerdings ist es müßig, sich mit den “offensichtlichen Tatsachen” weiter zu beschäftigen, denn wir werden die wirklichen Wahrheiten nie heraus bekommen. Seit der Niederlage der Wehrmacht, wird doch nur das veröffentlicht, was dem System in´s System passt!!!
Wer war schon bei den Kämpfen in Warschau dabei? Von uns garantiert keiner und von den damaligen Kämpfern lebt kaum noch einer. Entweder sind sie von den demokratischen Gerichten und der Rachejustiz aufgehängt worden oder schweigen aus “gutem” Grund.Und damit meine ich, daß es in unserem “Restdeutschland” besser ist, zu den “bewiesenen Tasachen” die Klappe zu halten.
Wenn wir den Warschauer Aufstand betrachten, dann müssen wir das Attentat auf Reinhard Heydrich damit vergleichen. Wem nutzten diese Tragödien in das Konzept? Hier kommt der Kriegsgegner England in´s Spiel. Mit der Ermordung von Heydrich wurde bewusst auf die Vergeltung der Besatzungsbehörden gezielt hingearbeitet. Den Tchechen ging es bekanntlich während des Krieges besser als den Einwohnern des Deutschen Reiches. Sie hatten keinen Grund gegen die Deutsche Schutzmacht zu opponieren, denn es gab erstmals eine soziale Absicherung der Werktätigen und die Auftragsbücher der Firmen waren voll. Wir können von Vollbeschäftigung ausgehen. Das Protektorat Böhmen/Mähren galt als Insel der Glückseligen! Das musste aus Sicht der Briten sofort geändert werden, denn in der Umgebung von Prag befanden sich auch wichtige Forschungs-und Produktionsstätten für das Deutsche Reich und dessen Streitkräfte. Das Lidice durch die Vergeltung völlig zerstört wurde, scheint für mein Dafürhalten völlig überzogen zu sein, denn es galt offiziell: für einen getöteten Wehrmachtsangehörigen sind zehn Geiseln maximal 15 Geiseln hinzurichten. Aber abgeblich fand man in dem Dorf auch Waffen und Sprengstoffe.
Das Ergebnis der Einbeziehung der Tchechen in den so genannten Widerstand haben die Deutschen auf die bestialische Art nach dem Ende des Krieges zu spüren bekommen. Hier taten sich die Tchechen durch äußerste Brutalität hervor, als wollten die beweisen das sie alle aktiv auf der Seite der Alliierten gestanden sind. Dieser Plan der´Engländer hat schon mal funktioniert!
Mit dem Warschauer Aufstand sah es ähnlich aus. Der selbe Plan, die selbe Machart und das selbe Ziel: Rache, Vergeltung und Destabilisierung der Besatzungsbehörden. Das Polen nach dem “Sieg” zur russichen EInflussphäre gehören wird, das hatten Stalin und sein britischer Gegenspieler längst festgelegt. Somit war eine bürgerlich-demokratische Regierungsform völlig ausgeschlossen, warum daher dieser Aufstand?
Tatsache ist und bleibt für mich, daß von Seiten der Kriegsgegener gegenüber der Deutschen Wehrmacht ( auch der SS) eine Brutalität und Hinterlist an den Tag gelegt wurde, die mit der Haager Landkriegsordnung garnichts zu tun hatte! Gerade Polen als Staat und auch große Teile seiner Bevölkerung haben sich gegenüber Deutschen, ob Soldaten oder Zivilisten, durch Mord, Vertreibung und Anschlägen hervorgetan. Vergessen darf man auch nicht die Kriegshetze der Polen von 1919 an, welche mit Landraub, ebenso Mord, Vertreibung und Grenzverletzungen einher gingen.Alles das mit Zustimmung und Beifallsbekundungen der Briten!
Ob nun der Warschauer Aufstand gerecht war? Keine Ahnung. Aber jedes Volk hat das Recht auf Widerstand wenn es von einer Feindnation besetzt ist, denn wir Deutschen hätten dieses Recht auch, zumindestens stände es uns zu! Aber nehmen wir uns das Recht heraus? Nein!
Brutalität der sogenannten Heimatarmee gegenüber Wehrmachtsangehörigen? Ja, die gab es. Ermordung von Verwundeten, Gefangenen und deutschen Zivilisten in ungenannter Zahl. Dann gab es auch die RONA, Dirlewanger und Kaminski, aber darüber wurde oben schon geschrieben.
Aber es gab auch die Zusicherung der Wehrmacht an die Aufständischen sie als Kriegsgefangene zu behandeln. Diese Zusicherung wurde eingehalten!
Hielten sich die Gegner an ihre Zusicherungen?
Und ein Denkmal für die Vertreibungen aus der Heimat, daß wird es nie geben. Das ist schon vom Staat BRiD nicht gewollt, denn dann würde die polnische Regierung ihren Unmut bekunden und “das wollen wir doch nicht” , oder?

Aber “geschuldet” durch mein Alter, habe ich noch Soldaten und Offiziere des Krieges kennengelernt, welche sehr aufschlussreich berichtet haben über ihre Erlebnisse und den Kriegsalltag an den Fronten ( von Afrika bis Demjansk). Daher muss ich mich nicht grundsätzlich an irgendwelche, angelesenen “Erkenntnisse” halten, die hier geäußert wurden.
Mir ist klar, daß einige User mein Kommentar nicht gefallen wird, es ist meine Sicht der Dinge und Geschichte.
Trotzdem gut, daß es PAUKENSCHLAG gibt.
Semper GD!

(101)

Nach meinen Kenntnissen war die strategische Lage folgendermaßen: Die US-Amerikaner und die Briten waren an der Atlantikküste gelandet, im Reich hatte das Attentat auf Hitler stattgefunden, die Heeresgruppe Mitte war in der Auflösung, die Rote Armee war auf dem Vormarsch(hatte Ostpolen bereits erobert – also idealer Zeitpunkt für den poln.Aufstand – aber Stalin spielte genialerweise nicht mit: er hatte keinerlei interesse daran, in Polen eine bürgerliche Regierung zu installieren und zu diesem Zeitpunkt eine harte Schlacht gegen die dt. Wehrmacht/SS zu führen.
Also ließ Stalin seine Feinde Hitler und die bürgerlichen Polen egenseitig massakrieren – genialer Feldherr! So leid es mir tut, aber das sind nun mal die Fakten – auch unsere Feinde hatten geniale Strategen und für Deutschland wäre es besser gewesen, daß das Hitlerattentat gelungen wäre – genutzt hätte es bekanntlich wenig, weil ja in Jalta die Aufteilung und der Landraub bereits beschlossen waren und der von Göbbels versprochene Endsieg illusiorisch war – es hätte Deutschland ca. 50%der gefallenen Soldaten und einen Teil des anglo-amerikanischen Bombenterrors erspart!

(99)

WordPress主题