Das Vermächtnis unserer Art

“Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegenüber jedermann üben werden. So wahr mir Gott helfe!”

Schon lange zu Grabe getragen wurde unsere Ehre und die freie Selbstbestimmung. Auf zwölf Jahre reduziert unsere ruhmreiche deutsche Geschichte – reine Volksverdummung! Die eigene Geburtenrate, weiter rückläufig, durch fremde Spaltpilze kompensiert. Der dumme Deutsche ja nur seine Würde und seine Heimat verliert.

Aufgrund falscher Toleranz gegenüber den frechen Jungs vom Bosporus verpassen wir unserer Wohlstandsgesellschaft noch den Todesschuss. Selbstverstümmelung bei völliger Nüchternheit – BRD allzeit bereit! Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht – er kommt unsere Zeit!

Von Freiheit reden, doch Verbote erheben – willkommen in der BRD! Schaut hinein, die Manege frei – willkommen im Staatszirkus BRD! Selbstdemontage, wir werden indoktriniert, der große Ausverkauf längst annonciert. Manifestiert, degeneriert, unser Nationalbewusstsein lebenslang inhaftiert.

Eine Hochkultur stirbt aus, das Schafott steht schon bereit. Seht, unsere Henker warten schon, zu richten den deutschen Vater, Mutter, Tochter, Sohn. Ob am Galgen, oder unter der Klinge, immer fester zu zieht sich ihre Schlinge. Schreit es heraus an jedem Ort, es muss endlich Schluss sein mit diesem deutschen Völkermord!

Doch in hunderten von Jahren, Kriegen und Revolutionen wurde eins stets bewahrt: Das Erbe unserer Ahnen, das Vermächtnis unserer Art!

Die BRD ist eine Totgeburt, ein Krebsgeschwür tief in ihr wächst. Eine heimtückische dunkle Brut, von aggressiven Metastasen durchsetzt!

Doch in hunderten von Jahren, Kriegen und Revolutionen wurde eins stets bewahrt: Das Erbe unserer Ahnen, das Vermächtnis unserer Art!

Von Freiheit reden, doch Verbote erheben – willkommen in der BRD! Schaut hinein, die Manege frei – willkommen im Staatszirkus BRD! Selbstdemontage, wir werden indoktriniert, der große Ausverkauf längst annonciert. Manifestiert, degeneriert, unser Nationalbewusstsein lebenslang inhaftiert.

Eine Hochkultur stirbt aus, das Schafott steht schon bereit. Seht, unsere Henker warten schon, zu richten den deutschen Vater, Mutter, Tochter, Sohn. Ob am Galgen, oder unter der Klinge, immer fester zu zieht sich ihre Schlinge. Schreit es heraus an jedem Ort, es muss endlich Schluss sein mit diesem deutschen Völkermord!

Tausend gute Gründe

Deutschland, einst Nabel der Welt, das Land der Kämpfer, Dichter und Denker. Heute ein demütiger Haufen pseudo-patriotischer Fahnenschwenker. Keine großen Vorbilder mehr, zu denen man ehrfürchtig aufblicken kann. So schweift mein Blick in die Vergangenheit, zieht mich fest in ihren Bann.

Unabhängig von fremder Hilfe danke visionärem Denken. Zu keiner Zeit bereit, die hochgesteckten Ziele zu senken. So schuf ein tüchtiges Volk Ideen am Fließband wie Motoren. Deutsche wurden halt nicht zum Abgucken und Kopieren geboren!

Zwei Weltkriege verloren – dem Erdborden gleichgemacht und wieder aufgestiegen zur industriellen Macht. Am Glauben festgehalten – trotz größter Pein! Ich nenne dir tausend gute Gründe, stolz darauf, deutsch zu sein!

Bahnbrechende Erfindungen dank schöpferischer Leidenschaft verleihen unserer Wirtschaft immer wieder aufs Neue Kraft. Solide wurde Stein auf Stein gebaut, von jeher auf eigene Stärke vertraut. Helden der Wissenschaft trieben uns voran – nicht Suren aus dem Koran!

Zwei Weltkriege verloren – dem Erdborden gleichgemacht und wieder aufgestiegen zur industriellen Macht. Am Glauben festgehalten – trotz größter Pein! Ich nenne dir tausend gute Gründe, stolz darauf, deutsch zu sein!

Über 100 Nobelpreise für Chemie, Physik und Literatur. Doch von redlichen Volksvertretern, Heimatliebe fehlt jede Spur. Stattdessen grölt der Türke seine Hymne mit Stolz und er legt Wert darauf. Was war gleich der Grund, verdammt noch mal, ich komm’ nicht drauf!

Zwei Weltkriege verloren – dem Erdborden gleichgemacht und wieder aufgestiegen zur industriellen Macht. Am Glauben festgehalten – trotz größter Pein! Ich nenne dir tausend gute Gründe, stolz darauf, deutsch zu sein! Am Glauben festgehalten – trotz größter Pein! Ich nenne dir tausend gute Gründe, stolz darauf, deutsch zu sein!

Schätz’ dich glücklich, da darfst es schreien. Was bin ich froh, hier geboren zu sein!

(402)

Fluch der Juden: damnatio memoriae

On July 11, 2011, in Nation, by admin
Zitat:

Damnatio memoriae (lateinisch für „Verdammung des Andenkens“) bedeutet die Verfluchung und demonstrative Tilgung des Andenkens an eine Person durch die Nachwelt. Der Begriff bezieht sich vor allem auf Handlungen im Römischen Reich, ist selbst aber eine moderne Neuschöpfung. In der Antike sprach man von der abolitio nominis.

Die Namen besonders verachteter und verhasster Personen wurden aus sämtlichen Annalen getilgt, sämtliche erreichbaren Bildnisse und Inschriften wurden zerstört, und in der Zukunft wurde es tunlichst vermieden, den Verurteilten öffentlich zu erwähnen – wobei die Nennung seines Namens nie unter Strafe stand.

Die moderne Forschung schätzt den Sinn der damnatio memoriae vor allem in Rom dabei heute meist anders ein als früher: Die Maßnahmen sollten demnach keineswegs wirklich zu einem Vergessen des Betroffenen führen, vielmehr wurde die Erinnerung an ihn durch die Verfluchung seines Namens bewusst wachgehalten – nicht zufällig kennt man fast jeden, der in Rom der damnatio verfiel, mit Namen. Oft lässt sich sogar zeigen, dass die Tilgung von Namen und Bildern der Betroffenen absichtlich unvollkommen blieb: Es sollte erkennbar bleiben, dass etwas entfernt wurde.


http://dontknowme.at/?http://de.wiki…natio_memoriae

Zitat:

Der schlimmste Fluch im Judentum ist „jimach schmo“ sein Name soll ausradiert werden.


Die englische Schreibweise ist meistens "yimach shemo", mit allerlei weiteren Varianten.

(312)

Romantikus eröszak – Intro
Romantikus eröszak – Óóólé
Romantikus eröszak – Ereszd be a totot [kiver a hazadbol]
Romantikus eröszak – Csatadal
Romantikus eröszak – Kilenc zsandar
Romantikus eröszak – Keszenleti
Romantikus eröszak – Esik esö
Romantikus eröszak – Ria, Ria, Hungaria
Romantikus eröszak – Lanctalpas IBUSZ
Romantikus eröszak – Szurkolj és haboruzz
Romantikus eröszak – Regen volt, megint lesz

DOWNLAD

(121)

(jungefreiheit.de) Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer (CDU), hat Schulen und Vereine aufgefordert, künftig mehr Mädchen aus Einwandererfamilien für den Sport zu gewinnen. „Für den Zusammenhalt unseres Landes ist es wichtig, daß sich junge Migrantinnen in der Gesellschaft einbringen.“

Die CDU-Politikerin verwies dabei auf die beiden Fußballerinnen Celia Okoyino da Mbabi und Fatmire Bajramaj, die bei der Fußball-WM der Frauen gezeigt hätten, daß nicht die Herkunft, sondern das Können zähle. Damit seien diese wichtige Vorbilder für andere Ausländer, betonte Böhmer.

Derzeit ist nur etwa jedes siebte Mädchen aus Zuwandererfamilien Mitglied eines Sportvereins. Bei gleichaltrigen deutschen Mädchen seien es dagegen mehr als 58 Prozent. Die aktive Teilnahme von Ausländern am Sport sei deswegen auch eine „Frage der Gleichberechtigung“, stellte die Integrationsbeauftragte klar. „Sport und insbesondere der Fußball sind der Integrationsmotor!“

Böhmer startet Integrationstour

Böhmer startete am Montag ihre diesjährige fünftägige Integrationstour durch Deutschland. Dabei wird die 61jährige mehrere Modellprojekte zur Integration besuchen. Um dabei mit so vielen Ausländern wie möglich ins Gespräch zu kommen, ist der Besuch in Schulen sowie einer Moschee geplant.

Angesichts der „wachsenden Vielfalt mit mehr als 16 Millionen Menschen aus Zuwandererfamilien“ sei Integration die zentrale Zukunftsaufgabe Deutschland, sagte Böhmer. Dazu habe die Bundesregierung allein in diesem Jahr zahlreiche Maßnahmen begonnen, die es Ausländern in Deutschland einfacher machen sollen. So seien ein „nationaler Integrationsplan“ erarbeitet und ein Bundesbeirat für Integration gegründet worden

Filed under: Deutschland, Politik

(186)

(jungefreiheit.de) Die Europäische Zentralbank (EZB) hat eine Verdoppelung des Euro-Rettungsschirmes auf 1,5 Billionen Euro gefordert. Von hochrangigen Vertretern der EZB heißt es, der bestehende Rettungsschirm reiche nicht aus, um Länder wie Italien dauerhaft zu schützen, berichtet die Welt.

Besonders das schlechte Krisenmanagement der Regierungen habe demnach zu einem ständigen Ansteigen der Kosten für Euro-Rettung gesorgt. EU-Ratspräsident Herman van Rompuy hat am Montag zu einer Krisensitzung geladen, bei der es neben einem zweiten Rettungspaket für Griechenland auch um die Situation Italiens gehen soll.

Hintergrund der Debatte ist der zunehmende Druck auf italienische Finanzpapiere. So wollten Anleger am vergangenen Freitag italienische Staatspapiere nur noch kaufen, wenn sie dafür die höchste Gefahrenzulage seit Bestehen des Euros erhielten. Diese garantiert den Anlegern beim Kauf von unsicheren Anleihen eine zusätzliche Rendite.

Zinsen für italienische Staatspapiere auf Rekordhoch

Die Zinsen für italienische Staatsanleihen waren in den letzten Wochen auf über fünf Prozent gestiegen. Deutschland garantiert für vergleichbare Papiere lediglich 2,96 Prozent Rendite.

Unterdessen griff EU-Justizkommissarin Viviane Reding die drei großen amerikanischen Ratingagenturen scharf an. „Europa darf sich nicht von drei US-Privatunternehmen kaputtmachen lassen.“ Es könne nicht sein, daß ein Kartell von drei „US-Firmen“ über das Schicksal ganzer Volkswirtschaften entscheide, warnte Reding.

Um das künftig zu verhindern, gebe es zwei Möglichkeiten, sagte die Kommissarin. Entweder würden die Vereinigten Staaten die Agenturen zerschlagen oder die EU werde eigene unabhängige europäische Agenturen schaffen.

Filed under: Ausland, Deutschland, Politik, Wirtschaft

(156)

(jungefreiheit.de) Der Vorsitzende der Linksfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, Udo Wolf, hat der CDU mangelnde Abgrenzung zu rechtsextremen Parteien vorgeworfen. „Daß die Berliner CDU gern am rechten Rand fischt, ist gut bekannt. In diesen Tagen nimmt es unerträgliche Ausmaße an“, kritisierte Wolf.

Hintergrund sind Äußerungen des innenpolitischen Sprechers der CDU, Robbin Juhnke, sowie des integrationspolitischen Sprechers, Kurt Wansner, in der Debatte um den brutalen Angriff von vier jugendlichen Ausländern auf einen Berliner Malergesellen, bei dem die Täter ihr Opfer auch als „Scheiß-Deutscher“ beschimpften. Während Juhnke ein härteres Vorgehen gegen deutschenfeindliche Straftäter gefordert hatte, sprach sich Wansner für die Abschiebung der Schläger aus.

Wolf warf den beiden CDU-Abgeordneten daraufhin vor, Vorurteile zu nähren und die „Grenzen zu rechtsextremistischen Parteien“ zu verwischen. „Gerade vor dem Hintergrund der gemeinsamen Erklärung aller im Abgeordnetenhaus vertretenen Parteien über den Umgang mit Rechtsextremen im Wahlkampf sehen wir CDU-Fraktionschef Frank Henkel in der Pflicht, diesem unerträglichen Gerede und Geschreibe seiner Abgeordneten entgegenzutreten“, sagte Wolf

Filed under: Deutschland, Politik

(191)

Amerikanischer Historiker behauptet: Stalin ließ effizienter töten als Hitler

Zu einer gewagten und recht heiklen These kommt jetzt der amerikanische Historiker Timothy Snyder, seines Zeichens Geschichtsprofessor an der Yale University.

Nach langen Recherchen behauptet er, das nicht Hitler, sondern Stalin in den 30er Jahren über die modernste und effizienteste Todesmaschinerie verfügt habe. Die russische NKWD habe wesentlich präziser funktioniert, als Hitlers Instanzen in Deutschland.

Weiter behauptet er, dass nicht etwa die Juden Deutschland die am meisten verfolgte Minderheit gegen Ende der dreißiger Jahre gewesen waren, sondern die polnische Bevölkerung in Stalins Russland.

(Quelle : www.haschcon.com)

(148)

Vorstellung.

On July 11, 2011, in Nation, by admin
Erstmal ein herzliches Hallo zu allen Mitgliedern.
Mein Name ist Werner B., bin 42 Jahre alt und wohne in Swisttal westlich von Bonn.Aufgrund der Überfremdung meiner Heimatstadt Bonn,
haben wir es vorgezogen lieber ländlich und deutsch zu wohnen.
Ich bin gelernter Parkettleger und arbeite selbstständig.
Außer meiner Lebensgefährtin gehören noch 3 Söhne zu unserer Familie im Alter von 18,16 sowie 5 Jahren.
Ich bin bekennender Rasist und meide jeglichen Kontakt zu Migranten und deren missratenen Nachkommen.
Mit der Hoffnung auf fruchtbare Diskussionen grüsse ich euch,
Werner B.

(147)

Asylberechtigt trotz TerrorschulungGericht glaubt Afghanen
Das Verwaltungsgericht Stuttgart spricht einem Afghanen das Asylrecht zu, der in einem Terrorcamp der Taliban ausgebildet wurde. Der Mann erklärt, er sei nach einer Notlüge von den Islamisten verschleppt worden und werde nun in Afghanistan verfolgt.

Taliban-Kämpfer in Süd-Afghanistan im Mai 2011.
(Foto: REUTERS)

Ein 35-jähriger Afghane ist trotz einer Terrorausbildung der Taliban in Deutschland asylberechtigt. Das Verwaltungsgericht Stuttgart sah die Darstellung des Mannes als glaubhaft an, dass er von den Radikal-Islamisten verschleppt und später aus einem ihrer Trainingslager in den Bergen geflohen sei.
Da er in Afghanistan nun sowohl vom Staat als auch von den Taliban verfolgt werde, sei er als Flüchtling anzuerkennen, teilte das Gericht mit (Urteil vom 21. Juni). Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hatte den Asylantrag im Februar abgelehnt.
Der Mann habe erklärt, die Taliban hätten ihn verschleppt, weil sie irrtümlich meinten, er arbeite für die Amerikaner und die Regierung. Als er sich aus Angst als gläubiger Moslem ausgegeben habe, hätten sie ihn in das Lager mitgenommen. Dort sei er zwar ideologisch geschult und in die Methoden von Selbstmordattentätern eingewiesen worden, doch habe er niemanden töten wollen.
Nach seiner Flucht werde er nun von den Taliban verfolgt, weil er ihre Verstecke kenne. Da die Regierung in Kabul in ihm wiederum einen Unterstützer der Taliban sehe, sei ein Leben in Afghanistan nicht mehr möglich. Das Verwaltungsgericht hat Berufung gegen das Urteil zugelassen.

Quelle:
http://www.n-tv.de/politik/Gericht-g…le3784476.html

Ist es nicht schön das selbst ein armer verfolgter Terrorist noch einen sicheren Platz in dieser Welt hat….:thumbdown

(132)

Free WordPress Theme