PARIS. Das französische Satiremagazin Charlie Hebdo hat zum Prozeßauftakts wegen des Anschlags vor fünf Jahren in einem Sonderheft die Mohammed-Karikaturen erneut abgedruckt. „Der Haß, der uns vor fünf Jahren getroffen hat, ist immer noch da“, sagte Herausgeber Laurent Sourisseau laut der Nachrichtenagentur AFP. „Wir werden niemals aufgeben.“

Zwei Attentäter hatten 2015 die Redaktion des Magazins gestürmt und zwölf Menschen getötet. Der Anschlag sei aus Rache wegen der Karikaturen verübt worden. Sicherheitskräfte erschossen die beiden auf der Flucht.

Karikaturen schon 2005 veröffentlicht

In Frankreich stehen nun 14 mutmaßliche Komplizen und Hintermänner vor Gericht. Sie sollen den Attentätern unter anderem die Waffen besorgt haben. Insgesamt starben 2015 bei islamistischen Anschlägen in Frankreich 258 Menschen.

Die satirischen Zeichnungen hatte die dänische Zeitung Jyllands-Posten als erste 2005 veröffentlicht. Schon damals war es zu gewaltsamen Protesten von Moslems gekommen. (ag)

(0)

Leave a Reply

Free WordPress Themes



Free WordPress Themes