Servus TV ist der stärkste Privatsender im Monat Februar 2020 gewesen. Mit einem Marktanteil von nicht weniger als 3,8 Prozent liegt er auch vor allen deutschen Sendern, die man in Österreich empfangen kann. Gegenüber Februar 2019 kam es zu einer Verdoppelung des Marktanteils. Darüber hinaus hat ServusTV im Februar wieder einmal österreichische Fernsehgeschichte geschrieben. Intendant Ferdinand Wegscheider kann sich über den Sendererfolg mehr als freuen:

Der Einstand in unserem neuen Zuhause ist mehr als gelungen. Die „Servus Nachrichten 19:20“ haben mit 5,8 Prozent den besten Monatsschnitt aller Zeiten erzielt, waren stärker als alle anderen Nachrichten der Privatsender und haben sogar die ZIB 20 überholt. Da hat uns unser neues News-Studio wohl zusätzlich beflügelt.

Dominic Thiem und Monika Gruber bringen Quote

Im Februar 2020 waren vor allem das österreichische Tennis-Ass Dominic Thiem im Finale der Australian Open mit einem Marktanteil von 45 Prozent und einem Zuseherdurchschnitt zwischen 800.000 und einer Million der Quotenhit.

Aber auch das Wahnsinns-Kabarett von Monika Gruber und ihr Hochgeschwindigkeits-Monolog brachten 472.000 Zuseher oder einen Marktanteil von 16,3 Prozent. Sport und Unterhaltung brachten somit gleichermaßen Quote für ServusTV.

Neutralität und Unabhängigkeit

Dabei sind vor allem auch Neutralität und Unabhängigkeit die Stärken des Senders, wenn es um die Nachrichtenberichterstattung geht. Seit dem Start im Jahr 2015 haben die ServusNachrichten bei den Seherzahlen von 20.000 auf bis zu 293.000 Zuseher in der besten Sendezeit zugelegt. Bester Februarwert 2020 waren 4,2 Prozent mit durchschnittlich 215.000 Zuseher.

Der Beitrag Marktanteile: “ServusTV” stärkster Privatsender im Februar erschien zuerst auf Unzensuriert – Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich.

(0)

Leave a Reply

WordPress主题



WordPress Blog