In den frühen Morgenstunden des 8. Januar startete der Iran Angriffe auf irakische Stützpunkte, in denen US-Truppen untergebracht sind, als Vergeltung für die Ermordung von General Suleimani durch eine Killerdrohne in Bagdad am 3. Januar. Trump sagte, die US-Truppen hätten keine Verluste durch die iranischen Raketenangriffe erlitten, und die Stützpunkte hätten “nur minimale Schäden” zu verzeichnen. Auch das Pentagon leugnete jegliche Verluste durch den Angriff.

Jetzt hat CENTCOM gemeldet, amerikanische Soldaten sind doch durch den iranischen Raketenangriff verletzt worden und wurden in Spitäler ausserhalb des Irak gebracht. Damit hatte ich mit meinem Artikel vom 9. Januar “Wurden zahlreiche US-Soldaten verletzt?” teilweise recht und Trump und die US-Militärführung haben gelogen.

(0)

Leave a Reply

Premium WordPress Themes



WordPress Blog