Russland entwickelt sich immer mehr zur letzten Bastion der traditionellen Familienwerte, des echten Christentums und des gesunden Menschenverstandes. Was in den westlichen industrialisierten Ländern abgeht, kann man nur noch als kompletten kulturellen Verfall, die Aufgabe jeglicher Traditionen und völligen Werteverlust bezeichnen. Der Westen wiederholt den Hauptgrund für den Untergang des römischen Imperiums, die moralische Degeneration. Heute leben wir wieder in einer Zeit, in der die schlimmsten Laster als “Menschenrechte” festgeschrieben werden.

Präsident Wladimir Putin ist der verbliebene Verteidiger der Familienwerte geworden, denn seine oberste Priorität ist der Schutz der Kinder, der Familien und der russischen Traditionen. Aber wird Russland in der Lage sein, sich für immer gegen die ultraliberale Agenda der Globalisten zu wehren, die jetzt den Planeten bedroht? Ich hoffe es!

Die Ultraliberalen und Kulturmarxisten haben es in vielen westlichen Ländern geschafft, die seit Tausenden Jahren gültigen Worte wie “Vater” und “Mutter” durch die genderlosen Begriffe “Eltern 1″ und Eltern 2” zu ersetzen. Als ich noch in der Schweiz lebte habe ich diese Veränderung in den vom Staat herausgegeben Formularen gesehen und Macron hat es in Frankreich dieses Jahr eingeführt.

Marine Le-Pen bemerkte dazu, dass “die Maske gefallen ist” vom Macron-Regime in Bezug auf dessen Ansichten über Familienwerte.

Die westliche Welt ist komplett verrückt geworden, was vor 40 Jahren nicht vorhersehbar war, ganz zu schweigen vor 400 Jahren. Die neuen Realitäten haben den russischen Gesetzgeber gezwungen, über die Zukunft der russischen Identität nachzudenken, und zwar angesichts radikaler liberaler Tendenzen, die wie eine moderne Plage aus dem Westen kommen.

Bei einer Sitzung der Delegierten des Rates für interethnische Beziehungen, einer Beratergruppe des Kremls, sagte Putin: “In einigen Ländern haben sie jetzt ‘Elternteil Nummer eins’ und ‘Elternteil Nummer zwei’. Ich hoffe, das haben wir nie (in Russland).

Der Kommentar des russischen Präsidenten löste bei den Anwesenden ein Lächeln aus, lange Zeit schon an die Verrücktheiten die aus dem Westen kommen gewöhnt. Doch diese gutmütige Reaktion verdeckte das drohende Unbehagen, dass ein weiterer zerstörerische Vorstoss aus dem Westen sich auf einem Kollisionskurs mit Russland und dem Rest der Welt befindet.

Der Tsunami an Propaganda, der mit den westlichen Medien, Werbung, TV und Filme auch Russland überflutet, ist nur sehr schwer aufzuhalten. Wie bereits in vorhergehenden Artikel beschrieben, sind die Filme die Hollywood produziert fast nur noch feminisiert, genderisiert und politisch korrekt. Das Publikum lehnt aber diese zwanghafte Besetzung von Männerrollen durch Frauen oder Schwule ab.

Wie ideenlos ist es überhaupt, erfolgreiche und beliebte männliche Figuren durch Frauen zu ersetzen? Ein weiblicher James Bond? Wie soll die den heissen, etwa Jane Bond? Ist doch lächerlich und Ideendiebstahl. Wenn sich die Feministen so selbstbewusst geben, dann sollen sie eigene und neue “Heldenfiguren” erschaffen und nicht Männer nachmachen und kopieren.

Warum habe ich oben gesagt, diese Perversion war vor 40 Jahren nicht vorhersehbar? Weil, wie alle Star-Wars-Fans wissen, 1980 kam “Das Imperium schlägt zurück” heraus und darin sagt Darth Vader zu Luke, “Ich bin dein Vater“. Wenn dieser Film heute gedreht werden würde, würde der Vertreter der “dunklen Macht” sagen, “Ich bin dein Eltern 1″ … oder “Eltern 2“, denn man weiss ja nicht wer jetzt was ist.

Genau wie Luke auf diese Neuigkeit von seinem ärgsten Feind Darth Vader schockiert mit “NEEEIIIIIN” reagiert, werden möglicherweise die heutigen Kinder später reagieren, wenn sie keinen echten Vater und keine Mutter haben, also keine biologischen Eltern, sondern nur nicht mit ihnen verwandte “Betreuer”. Was die Natur vorgesehen hat, jeder Mensch hat einen Vater und eine Mutter, will man ausser Kraft setzen.

(0)

Leave a Reply

WordPress Themes



WordPress Themes