Julian Assange in London verhaftet

On April 11, 2019, in Junge Freiheit, by admin

LONDON. Die britische Polizei hat Wikileaks-Gründer Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft in London festgenommen. Laut Angaben seiner Organisation Wikileaks hatte Ecuador zuvor sein seit 2012 bestehendes Asyl in der Botschaft in London aufgehoben. Der Botschafter lud laut Wikileaks die britische Polizei ein, auf das Botschaftsgelände zu kommen und Assange dort zu verhaften.

URGENT: Ecuador has illigally terminated Assange political asylum in violation of international law. He was arrested by the British police inside the Ecuadorian embassy minutes ago.https://t.co/6Ukjh2rMKD

— WikiLeaks (@wikileaks) April 11, 2019

Wegen Enthüllungen über US-Kriegsverbrechen im Irak wollen die USA ihm den Prozeß machen. Assange droht nun eine Auslieferung. Ursprünfglich war Assange in die Botschaft geflohen, um einer möglichen Überstellung nach Schweden zu entgehen, wo gegen ihn wegen Vergewaltigung ermittelt wurde. 2017 gab die schwedische Staatsnanwaltschaft die Einstellung des Verfahrens bekannt.

URGENT

Julian Assange did not “walk out of the embassy”. The Ecuadorian ambassador invited British police into the embassy and he was immediately arrested.

— WikiLeaks (@wikileaks) April 11, 2019

Der ecuadorianische Präsident Lenin Moreno bestätigte die Aufhebung des Botschaftsasyls und sprach von einer „souveränen Entscheidung“ seines Landes. Assange habe wiederholt gegen internationale Standards und tägliche Protokolle verstoßen. (tb)

Leave a Reply

WordPress Themes



Premium WordPress Themes