BERLIN. Die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, hat vor einem Machtverlust ihrer Partei in Thüringen gewarnt. Bei der dortigen Landtagwahl gehe es in diesem Jahr „um die Wurst“, sagte Kipping dem Sender Phoenix. „Die fortschrittlichen Kräfte sind gefragt, dort die Mitte-Links-Regierung von Bodo Ramelow zu verteidigen.“

Denn am Ende gehe es bei der Landtagswahl um die Frage: „Höcke, der AfD-Mann, oder Bodo Ramelow oder verkürzt: Bodo oder Barbarei?“ Ihre Partei werde nicht vor „dem drohenden Rechtsruck kapitulieren“, gab sich Kipping kämpferisch.

Am 27. Oktober findet in Thüringen die Landtagswahl statt. Die jüngste Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa sieht die AfD dort mit 22 Prozent gleichauf mit der Linkspartei und nur knapp hinter der CDU (23 Prozent). Die von der Linkspartei geführte rot-rot-grüne Koalition hätte dieser Erhebung zufolge keine Mehrheit mehr. (tb)

Leave a Reply

WordPress Blog



WordPress Blog