Die forensische Untersuchung, warum WTC7 am 11. September 2011 als dritte Wolkenkratzer eingestürzt ist, obwohl nicht von einem Flugzeug getroffen, hat sich Dr. Leroy Hulsey der Universität von Alaska in Fairbanks zur Aufgabe gemacht. Seit zwei Jahren untersucht er zusammen mit zwei Doktoranden als Assistenten, ob der 47-stöckige Wolkenkratzer tatsächlich nur durch Feuer perfekt senkrecht und symmetrisch einstürzen konnte, so wie es offiziell durch die NIST behauptet wird. Die Studie wird durch “crowd funding” der Oragnisation “Architects & Engineers for 9/11 Truth” finanziert.

Leave a Reply

Premium WordPress Themes



Premium WordPress Themes