Im letzten Amtsjahr des Friedensnobelpreisträgers Barrack Hussein Obama haben die USA 26’171 Bomben auf 7 Staaten angeworfen, nämlich auf Irak, Syrien, Afghanistan, Pakistan, Jemen, Somalia und Libyen. Das sind 3’027 Bomben und ein Land mehr, nämlich Libyen, als 2015. Diese Zahlen hat nicht irgendeine obskure Webseite veröffentlicht, sondern die regierungsnahe Denkfabrik Council on Foreign Relations (CFR) und die hat die Information wiederum direkt aus dem Pentagon.

Quelle CFR

Die meisten amerikanischen Bomben (24’287) wurden auf den Irak und auf Syrien abgeworfen.

Insgesamt wurden aber von der sogenannten Anti-IS-Koalition, bestehend aus den Ländern Australien, Kanada, Belgien, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Italien, Türkei, Niederlande, Jordanien, Marokko und UK insgesamt 30’743 Bomben auf beide Länder geschmissen.

Der US-Anteil macht demnach 79 Prozent der Bombenabwürfe aus.

Die Verteilung auf die beiden Länder ist fast gleich, 49,8 Prozent auf den Irak und 50,2 Prozent auf Syrien, oder 12’095 und 12’192 jeweils.

Das Gewicht der Bomben variiert zwischen 500 Pfund (227 kg) und 2’000 Pfund (907 kg) und ich nehme den Durchschnitt von 567 Kilo, dann haben die Amerikaner fast 15’000 Tonnen an Bomben abgeworfen.

Der Durchschnittspreis einer Bombe liegt bei 25’000 Dollar, was 654 Millionen Dollar ausmacht.

Die Kosten für die Flugstunde eines Kampfbombers von ca. 15’000 Dollar nicht mitgerechnet.

Jetzt kommt aber der Preis für die Menschenleben dazu, für die zig Tausenden meistens zivilen Opfer der Bombenangriffe, der unbezahlbar ist.

Und dann die Zerstörung an den Gebäuden und an der Infrastruktur, die durch die Bomben verursacht wurden, gehen in die zweistelligen Milliarden.

Jetzt meine Frage: Warum loben die ganzen westlichen Regierungen, die Medien, die Linken und Netten, die Gutmenschen und wer immer noch, Obama am Ende seiner Amtszeit in den Himmel?

Es gibt tatsächlich Vollidioten die geschrieben haben: “Warum Barack Obama als grosser Präsident in die Geschichte eingehen wird“.

Wieso waren sie so vehement für Hillary Clinton als nächste Präsidentin, wo sie doch als Aussenministerin diese verbrecherische Kriegspolitik von Obama mitentschieden und mitgetragen hat?

Und dann das: “Steinmeier wünscht sich Hillary Clinton als nächste US-Präsidentin“. Ja genau, wo er doch den gewaltsamen Putsch in Kiew mit zu verantworten hat.

Obama und Hillary sind Massenmörder und Kriegsverbrecher und gehören angeklagt, verurteilt und ins Gefängnis. Sie führten Angriffskriege gegen Länder, was das höchste Verbrechen gegen die Menschlichkeit darstellt. Die Anzahl der Bomben gegen die sieben Länder beweisen das!

Die Titelseite der Schweizer Illustrierten vom November 2016:

“Simply the Best! – Wir vermissen euch schon jetzt”

Wenn das keine Lügenpropaganda ist und Fake News sind!!! Das sind FAKE News aller erster Klasse!

Kommt ja nur vom grössten Verlag der Schweiz, Ringier Axel Springer Schweiz AG

Ihr wisst ja, wer den Nobelpreis für Frieden immer bekommt? Die Person, die am meisten die Produkte von Dynamit-Nobel verwendet, also Sprengstoff.

Obama bekam die Auszeichnung im Voraus!

Ron Paul opined on the farce via his Facebook page

Barack Obama started with a Nobel Peace Prize and is ending his presidency with the Pentagon’s Distinguished Public Service Medal.

 


Sounds about right for a president who bombed 7 nations and became the first in U.S. history to be at war every single day of his eight year administration.

Just remember America, as Obama signs ‘The Ministry of Truth’ act into reality, “War is peace, freedom is slavery, and ignorance is strength.”

(0)

1 Response » to “Unter Obama wurden 2016 insgesamt 26’171 Bomben abgeworfen”

Leave a Reply

WordPress Themes


WordPress主题