Nürnberg 2.0: Der Tag der Abrechnung mit den deutschfeindlichen Verbrechern aus Politik und Medien rückt näher

Merkel aka IM Erika im freien Fall – sie wird 2016 nicht mehr im Amt erleben

So ähnlich wird die Anklagebank aussehen - und in der alten deutschen VERFASSUNG, die immer noch gültig ist, gibt es auch noch eine Todesstrafe!

So ähnlich wird die Anklagebank aussehen – und in der alten deutschen VERFASSUNG, die immer noch gültig ist, gibt es auch noch eine Todesstrafe!

***

Angeklagt:

Das politische Establishment Deutschlands
– einschließlich Medien und Gewerkschaften –
wegen Verschwörung gegen Volk und Verfassung

***

Als vor einigen Jahren das Projekt Nürnberg2.0 entstand, reagierten die Medien geradezu panisch. Wenige Tage nach der Eröffnung jenes Blogs wurde er sogar in der Tagesschau gezeigt als angeblicher Pranger der Rechten. Nichts an diesem Blog jedoch hat auch nur den Hauch eines Medienprangers.

Einen solcher Pranger sah man allerdings vor kurzem in der BLOED-Zeitung, als diese hunderte harmlose Bürger mit Bild und Adresse veröffentlichte, weil sie sich gegen die Islamisierungpolitik Merkels aussprachen. Diese Bürger taten nichts Gesetzwidriges – sie übten allein ihr demokratisches Fundamental-Recht auf freie Meinungsäußerung aus.


Die NS-Führung im Verhör, 8 Audio-CDs Die Nürnberger Prozesse, mit denen das Internationale Militärtribunal gegen die Hauptkriegsverbrecher des NS vorging, begannen im November 1945. Angesichts des heute gesicherten historischen Wissens entlarven sich viele Aussagen von damals als kaltschnäuzige Lügen. Die Produktion von Ulrich Lampen macht es möglich, die öffentliche Konfrontation der NS-Führung mit ihren Taten in historischer Echtzeit zu erleben und unmittelbar etwas vom Machtgefüge, der Struktur und den Verbrechen des NS-Staates zu erfahren. In den vorliegenden Tondokumenten sind u.a. Hermann Göring, Wilhelm Keitel und Fritz Sauckel im Originalton zu hören. Eindrucksvoll und erschütternd! Dokumentiert von Ulrich Lampen, eingeleitet von Peter Steinbach§8 CDs 440 minDoch auf der Nürnberg2.0-Webseite werden Politiker, Gewerkschafter, Islamwissenschaftler und sonstige Menschen des öffentlichen Lebens erfasst, die nachweislich gegen fundamentale Gesetze verstoßen haben, Deutsche über den mörderischen Charakter des Islam belügen und sonstwie an der Zerstörung des deutschen Rechts- und Kulturwesens beteiligt sind. Jeder kann sich dort informieren – und die Anklagepunkte einsehen.

Niemand wird diesem Tribunal entgehen, wenn das Volks sich erhoben und die Macht zurückerobert haben wird. Es gibt bereits Juristen, die sich – ob als Staatsanwälte, als Richter oder als Rechercheure – für diesen Prozessmarathon bereit erklärt haben. Der Tag der Abrechnung kann schneller kommen, als es vielen Politverbrechern lieb sein wird. Denn wir leben in einer vorrevolutionären Zeit. Alles ist möglich geworden. Bewerbungen als Henker nehmen wir gerne an und kommen zur gegebenen Zeit auf Sie zu.

Obenstehend gibt es die NS-Verhöre aus 1945/46, die jede Rechtsstaatlichkeit vermissen liessen und ein rechtsbeugerischer Schauprozess waren – Gnade den wirklichen Verbrechern von heute (Merkel, Maas, Gabriel, Gauck, etc.), dass sie es nicht mit gleicher Münze heimgezahlt bekommen.

Auszug aus der Website Nürnberg 2.0

http://wiki.artikel20.com/

“Projekt Nürnberg 2.0 Deutschland” – Aufbau einer Erfassungsstelle zur Dokumentation der systematischen und rechtswidrigen Islamisierung Deutschlands, der grundgesetzfeindlichen Entdemokratisierung, der Entrechtung des Bürgers und der Straftaten linker Faschisten zur Unterdrückung des Volkes.


Die äußerste Ungerechtigkeit ist die, die unter dem Schein des Rechts begangen wird
(Platon, Politeia)

Im Dezember 1947 verurteilte ein US-amerikanisches Militärgericht Spitzenjuristen des NS-Staates – Staatssekretäre, Ministerialbeamte, Richter und Staatsanwälte – im “Nürnberger Juristenprozess” zu hohen Haftstrafen für “die bewusste Teilnahme an einem über das ganze Land verbreiteten und von der Regierung organisierten System der Grausamkeit und Ungerechtigkeit unter Verletzung der Kriegsgesetze und der Gesetze der Menschlichkeit, begangen im Namen des Rechts unter der Autorität des Justizministeriums und mit der Hilfe der Gerichte – Der Dolch des Mörders war unter der Robe des Juristen verborgen.”

Die Islamisierung Deutschlands war und ist nur dadurch möglich, dass deutsche Politiker, Juristen, Journalisten und andere Berufsgruppen massiv gegen Inhalt und Geist unseres Grundgesetzes verstoßen haben und weiterhin verstoßen.

Aufgabe des Projektes “Nürnberg 2.0 Deutschland” ist es, diese Rechtsverstöße zu erfassen, die Verantwortlichen zu benennen und sie zu einem geeigneten Zeitpunkt öffentlich dafür, nach dem Muster des Nürnberger Kriegsverbrecher-Tribunals von 1945, mit rechtsstaatlichen und demokratischen Mitteln zur Verantwortung zu ziehen.

Aktualisierung am 13.oktober 2016:

Die Polizei hat die Wohnung und das Büro des AfD-Politikers Dubravko Mandic durchsucht und seinen Laptop beschlagnahmt. Grund ist eine mutmaßlich beleidigende Fotomontage, die er auf Facebook gepostet hatte. 

Dubravko Mandic AfD Nürnberg
Dubravko Mandic hat die Anklagebank von Nürnberg neu besetzt: Angela Merkel, Ralf Stegner, Joachim Gauck, Sigmar Gabriel, Cem Özdemir, Heiko Maas, Claudia Roth, Renate Künast, Thomas De Maizière, Anton Hofreiter, Ursula von der Leyen, Katrin Göring-Eckardt, Joschka Fischer, Wolfgang Schäuble. (Screenshot: Facebook)

Der Jurist Dubravko Mandic aus Freiburg ist Vizechef des baden-württembergischen AfD-Landesschiedsgerichts. Wegen einer Fotomontage hat die Polizei am Donnerstag seine Wohnung und seine Kanzlei durchsucht sowie seinen Laptop beschlagnahmt.

Laut einem Bericht von SPON nannte Dubravko Mandic einst den US-Präsidenten Barack Obama auf Facebook einen „Quotenneger“. Zudem sagte er demnach, dass sich die AfD von der NPD „vornehmlich durch unser bürgerliches Unterstützerumfeld“ unterscheide, und nicht so sehr durch Inhalte.

Die falschen Leute auf der Anklagebank von Nürnberg

Vor einem Jahr postete der AfD-Mann ebenfalls auf Facebook eine Fotomontage, die jedoch inzwischen gelöscht wurde. Ausgangsbild war ein Bild der Anklagebank von den Kriegsverbrecherprozessen in Nürnberg nach dem Zweiten Weltkrieg. Doch anstelle der Nazigrößen sitzen dort deutsche Politiker von heute.

Den Angeklagten wurden damals in Nürnberg von den Siegermächten massive Kriegsverbrechen vorgeworfen. Es wurden insgesamt zwölf Todesurteile verhängt. Und nun sitzen in der Fotomontage statt Nazigrößen wie Hermann Göring und Adolf Hitlers Stellvertreter Rudolf Heß unter anderem

Strafanzeigen gegen Dubravko Mandic

Nach einem Jahr hat diese schwarz-weiße Fotomontage für den AfD-Mann ein juristisches Nachspiel. Denn jetzt haben die genannten Politiker von SPD und Grünen Strafanzeigen wegen Beleidigung gegen Dubravko Mandic gestellt. Und der Rechtsstaat nimmt diese Anzeigen offensichtlich sehr ernst.

Am Donnerstag hat die Polizei nicht nur die Wohnung von Dubravko Mandic durchsucht, sondern auch die Räume seiner Bürogemeinschaft in Freiburg. Bei der Durchsuchung der Wohnung sei ein Laptop mitgenommen worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Karlsruhe am Freitag.

AfD kritisiert das Vorgehen der Behörden als unverhältnismäßig

Die AfD in Baden-Württemberg hat die Vorgehensweise der Behörden scharf kritisiert. Der AfD-Landespressesprecher Markus Frohnmaier sagte, die Durchsuchungsaktion sei ein massiver Eingriff in die Meinungsfreiheit. Unliebsame Politiker der AfD sollten dadurch mundtot gemacht werden. In seiner Stellungnahme heißt es:

„Die Kritik von Herrn Mandic mag sehr scharf gewesen sein, aber ändert nichts daran, dass in einem demokratischen Rechtsstaat auch solche Meinungsäußerungen erlaubt sein müssen. In der Türkei werden Leute für Meinungsäußerungen wie die von Herrn Mandic regelmäßig eingesperrt. Wollen Frau Roth und Konsorten jetzt türkische Verhältnisse auch in Deutschland?“

Dubravko Mandic selbst nannte die Hausdurchsuchung „unverhältnismäßig“. Seiner Ansicht nach haben sich Staatsanwaltschaft und Polizei davon beeindrucken lassen, dass der Strafantrag von mehreren bekannten Politikern kommt. „So operiert nur ein Unrechtsstaat“, heißt es in seiner Stellungnahme.

2 Responses to “Nürnberg 2.0: Der Tag der Abrechnung mit den deutschfeindlichen Verbrechern aus Politik und Medien rückt näher”

  1. JournalistUnzeit says:

    Korrupte Justizangestellte

    Staatsanwältin Lemke
    Gruppenleitung der Berliner Staatsanwaltschaft 10548 Berlin – Turmstr.91 gegen die
    Richter des Landgerichtes Berlin
    Schwengers, Unger, Kostka Martin in der Sache 504 Qs 58/16
    gegen die
    Richterin Greiff des Amtsgerichtes Berlin in der Sache 298 OWi ( 289/16)
    gegen die
    Richterin Hagen sowie
    gegen den
    Richter Herbst des Amtsgericht Tiergarten in der Sache 217AR 105/15
    gegen die
    Frau Herbig, Rechtspflegerin ?!

    Justizangestellten
    Gericke ( Landgericht Berlin ) Zwickirsch ( Landgericht Berlin ) sowie die Justizbeschäftigte Wiemann und Roloff, Amtsgericht Tiergarten sowie die Justizbeschäftigte Goldmann,

    sowie den Leiter der Vollstreckungsstelle des Finanzamtes Berlin Wilmersdorf
    und den Vollziehungsbeamten, Herrn UBL.

  2. André Uwe Dürner says:

    Ich möchte mich hiermit als Henker bewerben, würde aber gerne in meiner Freizeit ein wenig mit den verurteilten “Spielen” auf die jiddische Art

    Ich versichere, dass die Gefangenen geistig unversehrt bleiben – größtenteils

Leave a Reply

WordPress Blog



Free WordPress Theme