Innenministerkonferenz-Vorsitzender bittet Bürger um Wachsamkeit

Klarer Appell an Dunkeldeutschland!

Merke: Selbst wenn 99% der Muslime friedliche Menschen sind, so sind auf der anderen Seite heute 99% der Terroristen Muslime.

 

denunziantNach den islamistischen Terroranschlägen in Paris bittet der Vorsitzende der Innenministerkonferenz (IMK), Roger Lewentz (SPD), die Bevölkerung um Wachsamkeit: “Wir sind auf Schlimmeres vorbereitet, die Bedrohung rückt näher. Die Sicherheitskräfte allein aber können nicht alles beobachten”, sagte Lewentz in einem Interview mit der “Welt”. Der rheinland-pfälzische Innenminister betonte: “Wir brauchen die Bürger dieses Landes, die uns melden, wenn sich Menschen in ihrem Umfeld verändern, radikalisieren oder gar paramilitärisch bewaffnen.”

Diese Informationen müssten bei der Polizei landen. “Wir sind auf den aufmerksamen Blick der Bevölkerung angewiesen. Das galt in Zeiten des RAF-Terrors, und das gilt jetzt umso mehr”, erklärte der SPD-Politiker. Lewentz bezeichnete die terroristische Bedrohung als “seit Monaten durchgehend hoch”. Der IS-Terror sei eine weltweite Herausforderung, die auch auf Deutschland zusteuere. Die deutsche Bevölkerung müsse wissen, dass diese Bedrohung existiere. Er sagte auch: “Wir sind im Fokus von IS, darüber sind wir uns sehr bewusst.” In Deutschland kenne man die Islamistenszene recht gut, so der Minister weiter. “Wir sind da sehr gut informiert und organisiert.” Man habe die Gefährder in den vergangenen Tagen sehr genau im Blick behalten. “Es wäre aber fahrlässig zu behaupten, es könnte deswegen in Deutschland keinen Anschlag geben.” trotz Wachsamkeit.

Aber wie soll das gehen??

“Wir brauchen die Bürger dieses Landes, die uns melden, wenn sich Menschen in ihrem Umfeld verändern, radikalisieren oder gar paramilitärisch bewaffnen.”

Ja, wie denn? Glaubt Ihr Deppen etwa, wir (ECHTE deutsche Bürger) würden es mitbekommen, wenn sich Araber radikalisieren und Anschläge vorbereiten? Dank eurer Nicht-Integration der Araber sieht es nämlich so aus: 1) Autochthone Deutsche und Araber leben getrennt, die Araber bevorzugen eben eine No-Go-Area, ein bekanntes Problemviertel oder eben als Vermieter andere Araber, so dass sie ihre zwielichtigen Geschäfte ohne Zeugen und Beobachter vorbereiten können, ohne dass wir das mitbekommen können! ALLE TERRORISTEN SIND NICHT INTEGRIERTE! Denkt mal darüber nach! 2) Dort, wo die Araber leben, sind in deren Umgebung meist Muslime, Türken oder andere Araber. Es wäre ganz neu, dass irgendein Muslim der Polizei irgendeinen Hinweis geben würde, dass ein anderer Muslim ein Verbrechen plant. Auch ein Ergebnis der Nicht-Integration (durch die propagierte Toleranz möglich gemacht) und der Parallelkultur.

Die Verachtung für die gastgeberische Kultur ist so groß unter den Muslimen, dass diese nicht ihre Landsleute verraten und zu einem ERSCHRECKEND hohen Prozentsatz sogar islamistische Anschläge bejubeln oder eben als religiöse Betätigung im Sinne des Korans verharmlosen. 3) Die paramilitärische Bewaffnung erfolgt auch über die 1000 km breite, offene Grenze, die Ihr Deppen ja nicht schließen wollt. Wer hat die Verantwortung? Richtig! IHR allein! 4) Wenn jetzt ein Anschlag in Deutschland passiert, dann ist wieder der deutsche Bürger schuld? Weil er nichts bemerkt hat? Ihr sucht wohl verzweifelt einen neuen Schuldigen? Wachsamkeit?

(19)

Leave a Reply

Weboy



WordPress Themes