Es wird von einigen Seiten aus den sogenannten alternativen Medien behauptet, die Anschläge von Paris wären eine False Flag Operation. Paris ist keine False Flag und wer das behauptet hat keine Ahnung was eine ist. Ich beschäftige mich seit 2001 mit False Flag Operationen und kennen sie bestens. Hier gibt es keine Anzeichen dafür. Eine Operation unter falscher Flagge hat ein ganz wichtiges Merkmal, es sind zwei Personengruppen involviert. Diejenigen, die den Anschlag durchführen (Profis), und platzierte Sündenböcke, denen man die Tat in die Schuhe schiebt. Deshalb heisst es auch False Flag, eine Täuschung wer der wirkliche Täter ist.

Das ist hier nicht der Fall. Hier sind die Täter und die Schuldigen laut offiziellen Behörden die selben Personen. Es wurde kein Austausch zwischen Täter und Sündenböcke vorgenommen, wie bei Charlie Hebdo, 7/7 London, 9/11 New York oder JFK. Sie wurden auch nicht von der Polizei getötet, um zum Schweigen zu bringen, ausser einen, sondern haben sich selber in die Luft gesprengt. Völlig untypisch für eine False Flag. Sündenböcke bringen sich nicht um, sie haben ja nichts getan. Das war keine False Flag, wenn man diese Form eines gefakten Attentats richtig definiert.

Es war ein Proxy-Anschlag durch Terroristen, die man erschaffen und ausrüstet hat, aber nicht mehr kontrolliert, die ihre eigene Agenda nachgehen, also die Hand beissen, die sie gefüttert hat.

Copyright – Alles Schall und Rauch Blog

(3)

Leave a Reply

Premium WordPress Themes



Free WordPress Theme