27 Monate Haft wegen facebook (fratzenbuch)-Post – Mann fordert: “Merkel und ihre Helfer an die Wand stellen”

Ein 31-jähriger Mann forderte auf seinem Facebook-Konto, die deutsche Kanzlerin “an die Wand zu stellen”. Dafür muss er jetzt ins Gefängnis.facebook-logo

Ein 31-jähriger wird jetzt wegen Hetze in den sozialen Netzwerken eingesperrt: Der Mann hat auf seinem Facebook-Konto Texte mit volksverhetzendem Inhalt und Aufrufen zu Straftaten veröffentlicht, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Würzburg am Mittwoch, berichtet die “Frankfurter Allgemeine” (FAZ).

Aus diesem Grund verurteile das Amtsgericht Kitzingen den Mann nun zu einer Gefängnisstrafe von zwei Jahren und drei Monaten. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Der Angeklagte aus Iphofen im Landkreis Würzburg war erheblich vorbestraft und stand teilweise unter Bewährung, so die Staatsanwaltschaft, laut “FAZ”.

Es heißt, der Mann habe auf Facebook gefordert, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihre Helfer “an die Wand zu stellen” und “wegen Verrat am deutschen Volk standrechtlich erschießen” zu lassen. Außerdem schrieb er in einem Eintrag, laut “FAZ”, dass die Menschen “in Auschwitz in den Ofen” gesteckt werden sollten.

Leider hat der Richter nicht verstanden, dass dieser Post nur ein Vorgriff auf die Zukunft war.

Und wie war das früher, in den “schlimmen 12 Jahren”?

Nun, wesentlich zivilisierter:

“Im August 1940 wurde der siebenunddreissigjährige Stukkateur Karl Kölle aus Fürth wegen der Äusserung: “die Regierung besteht aus lauter Lumpen und Schnallentreibern, man braucht sich nur Goebbels und Streicher anzusehen”, zu sieben Monaten Gefängnis verurteilt.

Im September 1940 verurteilte das Sondergericht München den neunundvierzigjährigen Bauhilfsarbeiter Johann Babl aus München, wegen einer Morddrohung gegen Hitler, zu anderthalb Jahren Gefängnis.

Der vierundvierzigjährige Kassierer Friedrich Gröschel aus München, ehemals KPD Mitglied, wurde im Februar 1940 wegen der Äusserung: “Millionen wären froh, wenn Hitler verrecken würde, zu einem Jahr Gefängnis verurteilt.”

Im Vergleich zu den aktuellen Urteilen, muss man dem NS-Staat durchaus eingestehen, dass er “besonnen und mit Milde” gehandelt hat und dies immerhin 1940, im Kriegszustand. Zumindest wenn mittlerweile 2 Jahre und 3 Monate  Haft, selbst in angeblichen “Friedenszeiten”, ausgesprochen werden… und  nur bei facebook

(Zitiert aus dem Buch: Die Parteien KPD, SPD, BVP in Verfolgung und Widerstand von Hartmut Mehringer, Anton Grossmann, Klaus Schönhoven)

(29)

1 Response » to “27 Monate Haft wegen FB-Post – Mann fordert: “Merkel und ihre Helfer an die Wand stellen””

  1. Alexander Kerner says:

    Der Gipfel der Frechheit: bitte unbedingt verteilen

    http://www.brd.uy/der-gipfel-der-frechheit-in-der-brd

    Einladungsfilm der (jüdisch-zionistischen) Bundesregierung, seit 2014 von dieser deutschfeindlichen Bundesregierung selbst an 50 Millionen Dunkelhäutige in islamischen Entwicklungsländern verteilt. Es ist unglaublich, welches Völkermord-Verbrechen gegen das echtdeutsche Volk hier von langer Hand durch jüdische Machthaber in Regierung, Medien, Kirchen und Logen, die sich als Deutsche ausgeben, aber die größten Rassisten GEGEN DAS DEUTSCHE VOLK sind, begangen wurden und werden. Verbreitet diesen Film unter den Echtdeutschen massenhaft!

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article145792553/Der-Werbefilm-fuer-das-gelobte-Asylland-Germany.html

    2) Will Merkel den Bürgerkrieg und den innerem Notstand auch in Deutschland herbeiführen? JA! Um Notstandsgesetze zu erzwingen, um eine tyrannische, verheimlicht jüdisch-zionistische Geheimdienste-, Polizei-, Militär-, Überwachungs- und Zensur-DIKTATUR zu vollenden, die uns schon weitgehend übergestülpt wurde durch die Gesetzesschändungen, „Reformen“ genannt, der letzten 70 Jahre, und bes. der letzten 25 Jahre!

    https://www.youtube.com/watch?v=yMwzlu-Jo18

Leave a Reply

Free WordPress Themes



Free WordPress Theme