Coudenhove-Kalergi Preis für IM Erika aka Merkel im Jahre 2010

Was zunächst wenig beachtet wurde damals, ergibt heute um so mehr Sinn, unsere Stasi-Ziege erhielt 2010 den Coudenhove-Kalergi Preis, Coudenhove-Kalergi? wer war das noch mal schnell? Richtig: Der Ideengeber zum Hooton-Plan, wie man ein Volk abschafft und verdummt, indem man es durchmischt mit dummen Völkern, damit später noch ein Durchschnitts-IQ von 90 rauskommt, zu wenig um zu begreifen, aber noch hoch genug, um als Lohnsklave zu funktionieren.

Und um das Ganze abzurunden und die Krönung aufzusetzen: Das dumme Volk wird dann von einer jüdischen Adelsrasse geführt und ausgebeutet. (Coudenhove-Kalergi war ein glühender Zionist und 2x mit einer Jüdin verheiratet!)

Kalergis Vorstellung einer „eurasisch-negroiden Zukunftsrasse“ mit einem unvermischten „jüdischen Geld- und Geistadel“ an der Spitze scheint somit das rassistisch-ideologische Vorbild der aktuellen EU-Politik zu sein, deren Umsetzung jährlich mit dem Karlspreis honoriert wird. Kalergi meint weiter, die Juden seien durch ihre Verfolgung zur Herrschaft prädestiniert:

„So ging schließlich aus all diesen Verfolgungen eine kleine Gemeinschaft hervor, gestählt durch ein heldenmütig ertragenes Martyrium für die Idee und geläutert von allen willensschwachen und geistesarmen Elementen. Statt das Judentum zu vernichten, hat es Europa wider Willen durch jenen künstlichen Ausleseprozeß veredelt und zu einer Führernation der Zukunft erzogen. Kein Wunder also, daß dieses Volk, dem Ghetto-Kerker entsprungen, sich zu einem geistigen Adel Europas entwickelt. So hat eine gütige Vorsehung Europa in dem Augenblick, als der Feudaladel verfiel, durch die Judenemanzipation eine neue Adelsrasse von Geistes Gnaden geschenkt.“

Coudenhove-Kalergi-Europapreis für Merkel

Coudenhove-Kalergi-Richard-Nikolaus-Graf-v

1925: „Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten werden der zunehmenden Überwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen. Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse, äußerlich der altägyptischen ähnlich, wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen. Denn nach den Vererbungsgesetzen wächst mit der Verschiedenheit der Vorfahren die Verschiedenheit, mit der Einförmigkeit der Vorfahren die Einförmigkeit der Nachkommen.“

Europapreis fuer die Kanzlerin: Lohn und Ansporn zugleich

Berlin, 13./18.1.2011. Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde am Donnerstag, 13.1.2011 der Europapreis der Coudenhove-Kalergi-Stiftung verliehen. Dazu ueberreichte der Vizepraesident der Europa-Gesellschaft Coudenhove-Kalergi, Prinz Nikolaus von Liechtenstein Merkel eine Muenze, das Buch zur Geschichte der Coudenhove-Kalergi-Stiftung und eine Urkunde. Die angereiste, sechsköpfige Delegation aus Oesterreich zeichnete mit Kanzlerin Merkel zum zweiten Mal einen deutschen Regierungschef aus, vor Merkel erhielt Helmut Kohl 1990 diesen Preis fuer aussergewoehnlichen Einsatz fuer ein solidarisches Europa zuerkannt. Und Angela Merkel habe auf ihrer Erfolgsliste den zustande gekommenen Lissabon-Vertrag, der die vielen Gegensätzlichkeiten in einem Vertrag zusammen gebracht hat. Die Waehrung hat sich als stabil bisher erwiesen und mit Europa ist ein grosser Zusammenhalt mit klaren Werten geworden, sagte Nikolaus von Liechtenstein.

Letzter Preistraeger im Jahr 2008 war der fruehere polnische Aussenminister und jetzige Deutschland-Beauftragte der polnischen Regierung, Władysław Bartoszewski.

Die stark erkaeltete Kanzlerin bedankte sich mit heiserer Stimme und sagte, “gerade in der jetztigen Zeit ist der Preis eine neuer Ansporn, da auf dem Weg weiter zu gehen.”

Der Europapreis wird alle zwei Jahre verliehen und geht auf den Diplomaten, Philosophen und Publizisten Richard Coudenhove-Kalergi zurück. Dessen Familie war in mehreren europaeischen Laendern verwurzelt. Im Jahr 1922 gruendete Coudenhove-Kalergi die Paneuropa-Union, die aelteste europaeische Einigungsbewegung, der unter anderem Albert Einstein und Konrad Adenauer angehoerten. Coudenhove-Kalergi wird als Begruender der modernen demokratischen Europa-Idee verehrt.
Die Coudenhove-Kalergi-Stiftung wurde von der Paneuropa-Union 1978 zur Staerkung der europaeischen Einigungsidee ins Leben gerufen.
Richard Coudenhove-Kalergi Conze, Vanessa    Richard Nikolaus Graf von Coudenhove-Kalergi war einer der wichtigsten Visionäre "EUropas" im zwanzigsten Jahrhundert. Vom Ende des Ersten Weltkriegs bis zu seinem Tod 1972 setzte er sich ununterbrochen für eine europäische Einigung ein. Er suchte den Kontakt zu den wichtigsten Politikern der europäischen Länder, schrieb zahllose Artikel und Bücher und reiste quer durch Europa, alles mit dem Ziel, seine europäischen Konzepte baldmöglichst ver- wirklicht zu sehen. Wichtigstes Instrument in diesem Einsatz für Europa war jedoch die von Ihm gegründete Paneuropa-Union, die erste Europabewegung überhaupt.Seit 2008 wurde die Stiftung in eine Gesellschaft mit Sitz in Wien umgewandelt. (fs)

Die letzten 3 Preise der Organisation Coudenhove-Kalergi-Stiftung wurden statutengemäß nachstehenden Persönlichkeiten Landesverrätern übergeben:

2014: Jean-Claude Juncker, EU-Kommissionspräsident

2012: Herman Van Rompuy, Ex-Ratspräsident der EU

2010: Angela Merkel, Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland

Coudenhove-Kalergi war Inhaber des Internationalen Karlspreises von Aachen (1950), den jeder Deutschlandfeind umgeworfen bekommt.

2 Responses to “Coudenhove-Kalergi Preis für IM Erika aka Merkel im Jahre 2010”

  1. Hanlonsrazor says:

    Kommentar auf vk.com:

    Coudenhove-Kalergi Preis für IM Erika aka Merkel im Jahre 2010

    Was zunächst wenig beachtet wurde damals, ergibt heute um so mehr Sinn, unsere Stasi-Ziege erhielt 2010 den Coudenhove-Kalergi Preis, Coudenhove-Kalergi? wer war das noch mal schnell? Richtig: Der Ideengeber zum Hooton-Plan, wie man ein Volk abschafft und verdummt, indem man es durchmischt mit dummen Völkern, damit später noch ein Durchschnitts-IQ von 90 rauskommt, zu wenig um zu begreifen, aber noch hoch genug, um als Lohnsklave zu funktionieren.

    Und um das Ganze abzurunden und die Krönung aufzusetzen: Das dumme Volk wird dann von einer jüdischen Adelsrasse geführt und ausgebeutet. (Coudenhove-Kalergi war ein glühender Zionist und 2x mit einer Jüdin verheiratet!)

    Kalergis Vorstellung einer „eurasisch-negroiden Zukunftsrasse“ mit einem unvermischten „jüdischen Geld- und Geistadel“ an der Spitze scheint somit das rassistisch-ideologische Vorbild der aktuellen EU-Politik zu sein, deren Umsetzung jährlich mit dem Karlspreis honoriert wird. Kalergi meint weiter, die Juden seien durch ihre Verfolgung zur Herrschaft prädestiniert:

  2. Hanlonsrazor says:

    “[…] So ging schließlich aus all diesen Verfolgungen eine kleine Gemeinschaft hervor, gestählt durch ein heldenmütig ertragenes Martyrium für die Idee und geläutert von allen willensschwachen und geistesarmen Elementen. […]”

    Wir müssen uns auch die Frage stellen, WARUM die Juden beinahe überall verfolgt worden sind und außerdem war es ja – oft genug – genau andersherum der Fall! Diese unverfrorene, niederträchtige und dümmliche Arroganz entzieht jede Existenzberechtigung

Leave a Reply

WordPress Blog



Free WordPress Themes