Titel_Princci-Verschwulung_neuesMotiv-gr

 

HURRA, DIE VERSCHWULUNG IST DA!

… Die Angabe, daß das Buch erst am 21. Oktober erscheint, ist nicht ganz richtig. Es wird schon irgendwann nächsten Monat soweit sein. Hier noch eine Alternativ-Inhaltsangabe, weil die jetzige ein bißchen in die falsche Richtung deutet:

„Sie haben keine Zweifel, ob Sie ein Mann oder eine Frau sind?
Dann stimmt mit Ihnen etwas nicht.

Sie finden es abstoßend, wenn Ihre 13-jährige Tochter in der Schule Gedichte über Analverkehr verfassen muß?
Dann sind Sie hinterwäldlerisch.

Sie schwärmen von Zeiten, in denen ein Mann mit seinem Gehalt noch Frau und Familie versorgen konnte?
Dann sind Sie ein Spießer.

Sie gehen davon aus, daß nur Frauen Kinder bekommen können?
Dann kennen Sie die neuesten Ergebnisse der „Gender-Forschung“ nicht.

Ihnen wird bei dem Gedanken mulmig, daß unsere Regierung Hunderttausende ungebildeter junger Männer aus archaischen Kulturkreisen ins Land strömen läßt?
Dann sind Sie ein Nazi.

Sie glauben, daß die Bundeswehr der Landesverteidigung dient?
Ähm … wessen Land denn?

Und Sie geben sich immer noch der Illusion hin, daß das alles ein Zufall ist?
Dann sind Sie ein Idiot!


Deutschland von Sinnen Akif Pirinçci »Voll das Tollhaus!« Der deutsch-türkische Schriftsteller Akif Pirinçci (geb. 1959) wurde 1989 über Nacht mit seinem Katzenkrimi ­Felidae berühmt, der als Trickfilm auch das Kinopublikum eroberte. Seitdem folgten weitere Bestseller, die sich millionenfach verkauft haben und in 17 Sprachen übersetzt wurden. Jetzt hat der in Istanbul geborene Akif Pirinçci sein erstes Sachbuch geschrieben. »Das politisch unkorrekteste Buch des Jahres«, schreibt die Bild am Sonntag. Akif Pirinçci rechnet ab - mit Gutmenschen und vaterlandslosen Gesellen, die von Familie und Heimat nichts wissen wollen, mit einer verwirrten Öffentlichkeit, die jede sexuelle Abseitigkeit vergöttert, mit Feminismus und Gender Mainstreaming, mit dem sich immer aggressiver ausbreitenden Islam und seinen deutschen Unterstützern, mit Funktionären und Politikern, die unsere Steuern wie Spielgeld verbrennen. Mit heiligem Zorn bekämpft er eine korrupte, politisch korrekte Kaste, die nur ihre eigenen Interessen verfolgt. Es ist der Aufschrei eines Rufers in der Wüste, der sein geliebtes Deutschland am Abgrund sieht. Vielleicht ist es das letzte Buch seiner Art, denn das meinungspolitische Zwangskorsett wird täglich enger. Die politisch korrekten Gesinnungspolizisten und Tugendwächter ließen erwartungsgemäß nicht lange auf sich warten und bescheinigten dem Buch eine »volle Ladung Hass« und »pure Menschenverachtung« (Die Zeit). »Dumm und dümmer. Thilo Sarrazin hat einen Schüler gefunden«, schreibt die taz, während Bild am Sonntag irritiert fragt: »Ist Akif Pirinçci irre oder mutig?« In einem Interview mit dem ZDF-Mittagsmagazin bezeichnete Akif Pirinçci die Grünen als »Kindersex-Partei« und lieferte einen politisch unkorrekten Klopper nach dem anderen - wie in seinem Buch auch. Das ZDF war schockiert und zensierte die Live-Sendung, nahm sie erst einmal aus der ZDF-Mediathek (inzwischen zensiert wieder dort eingestellt). Sichern Sie sich noch heute die unzensierte Version des »politisch unkorrektesten Buch des Jahres«! »Es ist ein Skandal, die indigene Bevölkerung als einen Haufen von Reaktionären, Nazis, ja, verhinderten Mördern zu verunglimpfen, sobald sie mitbestimmen möchte, mit welcher Sorte von Menschen sie in ihrem eigenen Land zusammenzuleben wünscht und mit welcher nicht. Migranten sind keine Touristen. Das hier ist immer noch Deutschland und nicht Circus Roncalli.« Akif Pirinçci Paperback, 276 SeitenAkif Pirinçci zieht wieder ins Feld. Er legt in diesem Buch schonungslos dar, wie in den letzten Dekaden mit staatlicher Unterstützung das Verhältnis der Geschlechter zugunsten einer grotesken Gleichmacherei pervertiert und schließlich zerstört wurde. Das Ziel ist die Verweichlichung des deutschen Mannes, der nur noch als Zahlesel für ein Sozialmoloch und als Arbeitssklave für fremde Kulturen erwünscht ist. Und die Vermännlichung der deutschen Frau, die ohne den Schutz des Mannes ein vakantes Leben als Dauersingle fristen soll. Es gilt die Natur der Geschlechter im Dienste einer menschenverachtenden Ideologie und eines aggressiven Bevölkerungsaustauschs auf den Kopf zu stellen und bereits im Kindergarten verbrannte Erde zu hinterlassen. Die große Entfremdung zwischen Mann und Frau ist im vollen Gange – infolge der „großen Verschwulung“.

Pirinccis Buch ist hart, aber gerecht und nirgendwo sonst wird die deutsche Realität einem so deutlich vor Augen geführt.“

 

(118)

Leave a Reply

WordPress主题


Weboy