Als man einem alten Indianer erzählte, warum man die Sommerzeit um eine Stunde vor die Winterzeit stellt, um scheinbar das Tageslicht zu verlängern, sagte er: “Nur der Staat kann glauben, wenn man den oberen Teil einer Decke abschneidet und unten annäht, wird die Decke länger.” Ja, die naturverbundenen Indianer sind immer schon sehr weise gewesen … und auch witzig (lach). In Amerika heisst diese Umstellung, Daylight Saving Time, oder Tageslichtzeiteinsparung.

Es ist noch nie bewiesen worden, wenn man die Sommerzeit um eine Stunde vorverlegt, würde es der Gesellschaft was bringen oder die Volkswirtschaft würde dabei Geld sparen. Für mich fällt dieser Zwang, die Uhrzeit zweimal im Jahr hin und her zu stellen, unter der Rubrik, Staatsterrorismus! Ich lauf im ganzen Haus herum und muss die Uhren umstellen, dann meine Armbanduhr und die im Auto auch. Ausserdem, mein Körper wird terrorisiert, weil er sich im März und im Oktober auf die veränderte Zeit einstellen muss. Eine Stunde früher aufstehen und dann wieder später, und mit dem Einschlafen genauso, ist völlig widernatürlich und schädlich.

Wer hat diese Zeitumstellung überhaupt als Erster eingeführt und der Menschheit aufgezwungen? Wie konnte es anders sein, es war Deutschland unter Kaiser Wilhelm II während des Ersten Weltkrieg. Der Grund, um Energie in der Kriegszeit zu sparen. Nur, sparen tut man gar nichts. Im Gegenteil. In den USA wird wohl das Licht in den Wohnungen um eine Stunde später eingeschaltet, aber dafür laufen die Klimaanlagen eine Stunde länger, weil durch die Vorverschiebung die Abkühlung der Nacht, um eine Stunde später stattfindet. Der Energieverbrauch ist höher als ohne Zeitumstellung.

Auch die amerikanische Regierung machte Kriegspropaganda mit der Sommerzeit. “Mobilisiert eine Stunde mehr Tageslicht und helft den Krieg zu gewinnen“.

Mag sein, dass vor 100 Jahren die Menschen in Deutschland und den Vereinigten Staaten die Kerzen, Gas- und Petroleumlampen später anzünden konnten und so Wachs, Gas und Sprit für den Krieg sparten, aber in der heutigen Welt, mit den ganzen elektrischen und elektronischen Geräten, spielt die Stunde mehr Tageslicht gar keine Rolle. Die Beleuchtung macht sowieso weniger als 5 Prozent des gesamten Stromverbrauchs aus. Deshalb plädiere ich dafür, die Zeitumstellung sofort aufzugeben, so wie es in Russland und vielen anderen vernünftigen Ländern mittlerweile praktiziert wird.

Copyright – Alles Schall und Rauch Blog

(223)

Leave a Reply

Free WordPress Themes


WordPress主题