Anmerkung: Der nachfolgende Artikel entspricht NICHT der Meinung des Cryptojuden, wir mögen Mursi und den frischen Wind aus Cairo.

Deutschland: Merkel unterstützt Holocaust-Leugner

Udo Ulfkotte

 

Die Bundesregierung finanziert mit dem Geld der deutschen Steuerzahler Holocaust-Leugner. Nein, das ist kein Scherz. Und es ist auch kein Versehen. Denn jeder kann es per Mausklick nachprüfen.

 

IM ERIKA mit Judenhasser Mursi

Als der Informationsdienst Kopp Exklusiv vor einem Jahr das erste Mal darüber berichtete, dass die Berliner Bundesregierung Holocaust-Leugner mit dem Geld deutscher Steuerzahler finanziert, da hielten das viele Leser für einen einmaligen unglücklichen Ausrutscher. Man konnte sich das einfach nicht vorstellen. Doch die Wahrheit ist noch viel verheerender.

 

Es ist bekannt, dass die neue ägyptische Regierung gegen Christen und Juden hetzt. Sie säubert etwa auf dem Sinai Wohngebiete von Christen und vertreibt diese. Der ägyptische Präsident Mursi nennt Juden die »Abkömmlinge von Affen und Schweinen«. Er wurde bei solchen Äußerungen gefilmt. Und er betete, wenn ägyptische Vorbeter solche unfassbaren Worte in den Moscheen äußerten. Präsident Mursi sagte unlängst auch in einer Rede, alle Ägypter müssten ihre Kinder dazu erziehen, dass sie »Juden hassen«.

 

Dieser feine Herr Mursi, dem wohl kein anständiger Mensch die Hand geben würde, wurde nun in Berlin von der deutschen Bundesregierung hofiert. Und just in der Sekunde, als er sich ins Flugzeug nach Berlin setzte, wurde bekannt, dass Mursis Mann für die Medien in Ägypten den Holocaust leugnet – mit Rückendeckung Mursis.

 

Im Klartext: Während der islamistische ägyptische Präsident Mursi in Deutschland bei einem Treffen mit Kanzlerin Merkel
Die Patin Gertrud Höhler»Die Kanzlerin agiert als politische Heuschrecke« Gertrud Höhlers Buch Die Patin ist ein Frontalangriff auf die Kanzlerin. Die scharfzüngige Professorin sieht in Angela Merkel eine Person, die einen mafiotischen Virus in die Bundesrepublik getragen hat, welcher den Rechtsstaat und die Demokratie von innen zerstört. Sie nennt sie eine »politische Heuschrecke«, unterstellt ihr Egomanie, den Selbstzweck des Machtgenusses, das Desinteresse an politischen Zielen und Wertneutralität.Mal konservativ, mal christlich-sozial, mal liberal: Die deutsche Kanzlerin lässt sich nicht festlegen. Sie betreibt nicht Sachpolitik, sondern Machtpolitik. Werte-Abstinenz macht sie überlegen. Merkel wildert bei SAP und Grünen, sie enteignet Themen aus allen Lagern und schleift so die Vielfalt der Parteien. Die Kanzlerin lähmt den demokratischen Wettbewerb.Eine gefährliche Tendenz für Deutschland und auch für Europa, sagt Gertrud Höhler. Versprechen werden vermieden, Moral wird zur Manövriermasse, die Geringschätzung von Tugenden zum Programm. Die Folgen: Ausstieg aus den wichtigsten Spielregeln der Demokratie. So nivelliert Angela Merkel allmählich die politischen Institutionen und steuert auf eine zentralistische Regierung zu. Längst »Kanzlerin aller Parteien«, will sie nun »Kanzlerin aller Europäer« werden.»Ich fürchte mich vor einem modernen Politikertyp, der völlig auf Inhalte verzichtet.« Joachim GauckGebunden, 295 Seiten
behauptet hat, seine Regierung sei »moderat«, haben seine Mitarbeiter – wieder einmal – den Holocaust geleugnet. So wie Mursi selbst das ebenfalls in der Vergangenheit getan hat.

 

Die Mitarbeiter Mursis erklärten jetzt öffentlich, Deutschland habe keine sechs Millionen Juden getötet; diese seien vielmehr in die USA gebracht worden. Die Behauptungen über den Holocaust seien ein »Scherz« (»hoax«), so Fathi Shihab-Eddim, der offizielle Medienberater Mursis. Man kann das per Mausklick im Internet nachlesen.

 

Und was macht Kanzlerin Merkel? Sie empfängt Mursi mit militärischen Ehren. Und sie sagt Mursi deutsche Finanzhilfe zu. Noch verheerender: Merkel empfing den Judenhasser und Holocaust-Leugner Mursi ausgerechnet am Holocaust-Gedenktag. Und morgen schon wird Kanzlerin Merkel in Deutschland wieder mit ganzer Kraft gegen »Rechtsextremismus« kämpfen. Und parallel dazu verteilt sie unsere Steuergelder unter Judenhassern.Hermann Goering

 

Früher wären solche Politiker in die Klappsmühle eingeliefert worden, heute sitzen sie im Kanzleramt. Wer mehr von solchen Wahrheiten erfahren will, der sollte nicht länger politisch korrekt sein und sich dort informieren, wo es keine Zensur gibt und wo man Politikern nicht nach dem Mund redet.

Darueber hinaus hat Merkel auch noch den Lieblingsteppich vom guten alten Reichsmarschall Hermann Goering im Kanzleramt hängen.. Das ist bestimmt ein fliegender Teppich, mit dem man, wenns brenzlig wird, schnell weg kommt.

Aubusson Verdüre: Einst in Görings Besitz, jetzt im Gästehaus auf dem Bonner Petersberg

1 Response » to “Deutschland: Merkel unterstützt Holocaust-Leugner”

Leave a Reply

Free WordPress Theme



WordPress Blog