Ein Akt der Luftpiraterie der Türkei

On October 11, 2012, in Schall und Rauch, by admin

Als israelische Marinesoldaten die “Mavi Marmara”, das türkische Hauptschiff der Hilfsflotte für Gaza, am 31. Mai 2010 gestürmt haben, 9 Passagiere ermordeten, die Schiffe kaperten, zu einen israelischen Hafen zwangen und die Fracht beschlagnahmten, da nannte Erdoğan diese Aktion einen “Piratenakt” und regte sich fürchterlich auf. Am Mittwoch haben zwei türkische Kampfjets eine syrische Passagiermaschine, die von Moskau nach Damaskus unterwegs war, zur Landung in Ankara gezwungen und die Fracht beschlagnahmt. Erdoğan macht genau das selbe was er Israel vorwirft, einen Akt der Piraterie, eine schwere Verletzung des internationalen Luftverkehrs.

Wir wissen mittlerweile, der Gaza-Prozess, den die Türkei gegen israelische Militärkommandeure abzieht, ist nur eine Show für die gutgläubige türkische Bevölkerung. Tatsächlich stecken Erdoğan und Israel unter einer Decke. Der Mord an neun türkischen Bürgern auf dem Schiff Mavi Marmara der Gaza-Freiheits-Flotille war eine gemeinsame türkisch-israelische Operation, die dem Zweck diente, neun Mitglieder der türkischen Moslembruderschaft und verwandter Organisationen zu liquidieren, die gegen die militärische Aggression gegen Syrien opponierten.

Siehe Artikel dazu hier:

Ein weiterer Zweck des gemeinschaftlichen Mordes war es, die öffentliche Unterstützung für Erdoğan zu fördern und ihm genug Rückendeckung für die Entlassung der sekulären Generäle im türkischen Oberkommando zu geben, die gegen eine militärische Einmischung in Syrien waren. Die Behauptung, es habe sich um die Verhinderung eines Militärputsches gehandelt, ist voll gelogen. Alles was dieser Typ rauslässt sind nur Lügen und es wird endlich Zeit, dass die türkische Bevölkerung aufwacht und realisiert, was für ein doppelzüngiger Heuchler, Kriegshetzer und Landesverräter er ist.

Nach Aussen hielt Erdoğan flammende Reden gegen die Verbrechen Israels, verlangte eine Entschuldigung und die Entschädigung der Hinterbliebenen der Opfer. Die Türkei brach alle diplomatischen Verbindungen ab und beendete die militärische Kooperation und den Handel mit Israel. Das war aber nur ein Theater fürs Publikum, denn insgeheim wurden die Beziehungen zu Israel nie wirklich unterbrochen und es läuft alles wie gehabt. Neben dem oben genannten Motiven konnte Erdoğan dadurch seine schwächelnde Popularität wieder aufpeppen, da die Rückläufige Wirtschaft mehr und mehr Kritik verursachte.

Aber wie er ein Meister der Lüge und Intriege ist, sieht man am Unterschied zwischen dem was er sagt und was er macht. Aus seiner Politik der “Null Probleme mit den Nachbarn“, die er gross ankündigte, ist eine der “NUR Probleme mit den Nachbarn” geworden, auf allen Seiten, egal ob es sich um Griechenland, Russland, Iran, Irak oder Syrien handelt. Er fällt seinen ehemaligen Freunden in den Rücken und hilft aktiv damit sie gestürzt werden. Im November 2010 hat er noch den Gaddafi-Menschenrechtspreis entgegengenommen, dann half er als NATO-Verbündeter bei der Bombardierung Libyens mit.

Genau so mit Assad. Es gab Zeiten, da haben die Familien Erdogan und Assad gemeinsamen Urlaub mit Eltern, Kinder und auch Verwandte verbracht. Die beiden Ehefrauen, Emine Erdoğan und Asma Assad, waren dicke Freundinnen und telefonierten regelmässig miteinander. Dann haben ihm die Saudis und Kataris mit Millionen bestochen und gekauft, eine Kriegskoalition gegründet und er wurde zum Intimfeind von Assad der seinen Sturz verlangt.

Entlang der ganzen Grenze zu Syrien sind Ausbildungslager für Terroristen eingerichtet worden, wo Tausende Mitglieder der Al-CIAda aus Tschetschenien, Afghanistan, Pakistan, Libyen und sonst wo hingebracht, ausgebildet und mit Waffen versorgt werden, um in Syrien einen Krieg zu führen und Terroranschläge gegen die syrische Zivilbevölkerung zu verüben. Genau das was Erdoğan den anderen vorwirft macht er selber, den übelsten Staatsterrorismus.

Er bombardiert den Irak und schickt seine Truppen rein, verletzt damit die Souveränität dieses Nachbarlandes. Das selbe mit Syrien, in dem er fadenscheinige Gründe hernimmt, um auch da Mörser- und Artilleriegeschosse reinschiessen zu können. Die sogenannten Vergeltungsschläge gehen ungehindert den sechsten Tag in Folge gegen Syrien weiter. Jetzt hat Erdoğan sogar die Bevölkerung dazu aufgerufen, sich auf einen möglichen Krieg mit Syrien vorzubereiten.

Wir müssen, wenn es notwendig wird, in jedem Moment für einen Krieg bereit sein“, zitiert die Hürriyet Erdoğan. „Wenn man nicht bereit ist, ist man kein Staat und kann auch keine Nation sein. Der Staat, der nicht jederzeit für einen Krieg bereit ist, ist nicht voll entwickelt. Die Türkei muss in jedem Fall für einen Krieg bereit sein“, so Erdoğan bereits am vergangenen Sonntag.

Jetzt geht Erdoğan her und lässt eine zivile Linienmaschine kapern, weil sie angeblich militärisches Gerät von Russland nach Syrien transportiert hätte. Was geht das die Türkei überhaupt an? Und, was haben sie gefunden? Hürriyet meldete auf ihrer Webseite unter Berufung auf Sicherheitskreise, das Flugzeug habe Kommunikationsausrüstung und Störsender geladen. Wow, das ist ja schlimm und gefährlich. Die dienen ja wohl nur der Verteidigung und sind gar keine Waffen.

Was ist aber mit den ganzen Schiffsladungen an Munition und Waffen aus Libyen, die in türkische Häfen ausgeladen und an die Terroristen ausgehändigt werden, die damit Zivilisten in Syrien töten und Massaker verüben? Was ist mit Turkish Air, die hunderte Al-CIAda Terroristen von den Ausbildungslager in Waziristan aus Pakistan in die Türkei fliegt, damit sie in Syrien wüten können?

Kann jetzt an Hand dieser Eigenmächtigkeit jedes andere Land auch türkische Schiffe und Flugzeuge kapern, um zu prüfen ob sie Waffen für die Terroristen die in Syrien eingesetzt werden transportieren?

Als typische Taktik der Verleumdung hat Erdoğan der Oppositionspartei CHP vorgeworfen, sie würde auf der Seiten von Bashar al-Assad stehen. Genau wie der Kriegsverbrecher George W. Bush drückt er damit aus, ihr seid entweder für uns oder gegen uns und meint damit, wer gegen ihn ist, ist gegen die Türkei. Dabei ist Erdoğan der wirkliche Landesverräter hier, der gegen die Interessen der Türkei und nur für die von Washington, Riad, Doha und Tel Aviv arbeitet.

Copyright – Alles Schall und Rauch Blog


(163)

Leave a Reply

WordPress Themes


WordPress Blog