Athen (DE) – Die soziale Problematik in Griechenland wird immer prekärer. Die Schlangen vor den Suppenküchen verlängern sich Tag für Tag und auch sonst geht es den Menschen immer schlechter.

Ein 82 Jahre alter Grieche, der in der Schlange für etwas Gemüse ansteht, berichtet: “Ich verdiene 420 Euro und muss 150 Miete zahlen. Es ist wie in Zeiten des Weltkrieges. Ich schäme mich, wie ein Bettler hier rumzustehen.” In der Tat wächst die Armut in Griechenland rasant an. Die offizielle Arbeitslosigkeit liegt bei 23 Prozent. Jedoch gibt es nur ein Jahr lang die Arbeitslosenunterstützung. Wer dann immer noch ohne Arbeit ist, taucht in keiner Statistik mehr auf. Die reale Arbeitslosigkeit dürfte um ein vielfaches höher liegen. Sie wäre sicher sogar noch höher, wenn nicht durch Auswanderung und der enormen Selbstmordrate viele Griechen dem Niedergang zu entrinnen versuchen würden. Die Sozialleistungen wurden seit April nicht mehr ausgezahlt. Sie sollen wieder fließen, wenn eine Regierung gebildet ist. Die durch die Spardiktate zur Eurorettung auferlegte Verarmung führt zu einem massiven Ansteigen der Prostitution um satte 1.500 Prozent. Viele Menschen können sich keine Medikamente mehr leisten, schicken ihre Kinder in Heime, damit sie dort wenigstens Essen bekommen und sind selbst obdachlos.

Weil in Athen der Hunger immer größer wird, hat die Stadtregierung nun beschlossen, dass 25.000 Tonnen Gemüse kostenlos verteilt werden. Die Menschen stehen deshalb Schlange und freuen sich über ein Stück Gemüse. “Wir helfen, soweit wir können. Es schmerzt unser Herz, so etwas zu sehen”, sagte Manolis Zaradinakis, ein Bauer aus der kretischen Stadt Ierapetra im Fernsehen. Offenbar funktionieren die Blendmechanismen der Eurokraten dennoch halbwegs. Immerhin wurde bei der Wahl am Sonntag die Nea Dimokratia (ND) stärkste Partei. Die ND ist EU-hörig durch und durch und neben des Pasok maßgeblich für die Misstände im Krisenstaat Griechenland verantwortlich.

(245)

1 Response » to “Griechenland: Anstehen für ein wenig Gemüse”

  1. […] verlängern sich Tag für Tag und auch sonst geht es den Menschen immer schlechter. Quelle: globalecho.org gefunden […]

Leave a Reply

Free WordPress Theme



WordPress Blog