Im freiheitlichsten Staat, den es jemals auf deutschem Boden gegeben hat (Originalpropaganda IM Erika/Merkel) wurden heute 2 deutsche Patrioten in den Knast geschickt, das Vergehen: Meinungsdelikte!

Rostock / Mecklenburg: Vor dem Landgericht in Rostock wurden heute nachmittag, nach dem die Verhandlung aufgrund einer Verspätung des Angeklagten Rupprecht erst anderthalb Stunden später begann, die Urteile im Altermedia-Prozeß verkündet. Am 24. Oktober hatte die Staatsanwaltschaft in ihrem Plädoyer für den Angeklagten Axel Möller zwei Jahre und sechs Monate und für seinen Mitangeklagten Robert Rupprecht zwei Jahre und drei Monate gefordert.
Die Angeklagten bestritten ihre Taten vor Gericht nicht. Während Rupprecht jedoch inzwischen aus, wie er vor Gericht sagte, familiären Gründen, seit Sommer letzten Jahres Altermedia, wie auch das nationale Spektrum verlassen hat, ließ Axel Möller in seinem Letzten Wort nicht den geringsten Zweifel daran, daß er nicht nur nicht einen einzigen seiner Artikel oder Kommentarfreischaltungen bereut, sondern auch künftig der Weltanschauung treu bleiben wird, die er in seinen Schriften vertreten hat.

NDR 26.10.11

Das Gericht folgte in seinem Urteil der Forderung des Staatsanwaltes.

Zum Vergleich:

Hier geht es weiter im Text.

 

Der Richter ließ dabei nicht an Spitzen und Schmähungen gegenüber dem Angeklagten fehlen, dessen Beharren auf seinen Ansichten von ihm, als nach Anerkennung suchende “Geltungssucht” abgetan wurde. Darüber hinaus bezeichnete er Möller als „Hassredner- und schreiber“ sowie als „geistigen Brandstifter“. In augenscheinlicher Unkenntnis nordostdeutscher Gefängnisverhältnisse glaubte er den Angeklagten außerdem damit einschüchtern zu können, indem er ihm damit drohte, daß er sich das Gefängnis nicht als Festungshaft vorstellen soll, in der er irgendwelche Bücher schreiben könne, sondern daß er darauf achten möge, nicht mit einem Ausländer in eine Zelle zu kommen, der möglicherweise weniger Verständnis für seine politischen Ansichten habe.
Eine politische Verfolgung, so der Richter sinngemäß, könne er für Möller nicht erkennen, da er dessen tun lediglich als kriminell einstufe. Zusätzlich befand es der Richter für notwendig, zu erzählen, daß er es nicht für notwendig erachte über das Thema “Holocaust” zu diskutieren, obwohl Möller in seinen Artikeln zu dieser Thematik eher wenig gesagt hatte, da Diskussionen dieser Art eigentlich mehr in den Kommentarspalten stattfanden, für deren Freischaltung er zum Teil freilich selber zuständig war. Vermutlich um den Angeklagten zu verhöhnen, zitierte Richter Goebels außerdem auch noch das bekannte Voltaire zugeschriebene Zitat: “Monsieur, ich verabscheue was sie sagen, aber ich werde mein Leben dafür geben, daß sie es äußern dürfen.”

Dieses äußerte sich im Selbstverständnis des Richtes dann in den oben angegebenen Haftstrafen. Goebels meinte am Ende seineer Suada noch bemerken zu müssen, das Zeiten wie sie angeblich der Angeklagte Möller anstreben würde, in Deutschland niemals wiederkehren würden. Seit Anfang des 20. Jahrhunderts gab es in Deutschland folgende Systemwechsel: 1918, 1933, 1945, 1989 …
Darüber hinaus drehte man den James-Bond-Film “Sag niemals nie”.

Beide Angeklagten nahmen die Urteile kaltblütig und mit Fassung auf. Bis zu ihrem Haftantritt bleiben sie vorläufig auf freiem Fuß.

 

Persönlich kontaktieren kann man Herrn Möller bis auf weiteres noch unter der Adresse:
Axel Möller
Reiferbahn 4
18439 Stralsund

Anbei eine entsprechende Uebersicht der Strafen die von der Staatsanwaltschaft gegen Axel Möller beantragt wurden:

30 Tagessätze zu je 15,– EUR für die Taten zu Ziffer. 3, 15, 18, 27, 29
60 Tagessätze zu je 15,– EUR für die Taten zu Ziffer 2, 4, 17, 19, 21, 26, 30, 31, 32, 36, 38, 41
2 Monate für die Taten zu Ziffer 7, 9, 16, 24, 28, 33, 37, 42, 46, 47, 48, 49, 50
3 Monate für  die Taten zu Ziffer 1, 5, 10, 13, 39, 43
4 Monate für die Taten zu Ziffer 6, 8, 11, 12, 14, 22, 25, 35
6 Monate für die Taten zu Ziffer 45, 34

Hieraus bildete der Staatsanwalt eine Gesamtstrafe unter Einbeziehung des Urteils des Amtsgericht Stralsund Von 2 Jahren und 6 Monaten.

 

Siehe außerdem
Die Bundesrepublik Deutschland gegen Axel Möller – Axel Möller gegen die Bundesrepublik Deutschland: Anklageschrift im Rostocker Altermedia-Prozeß Oktober 2011

Pressesplitter Altermedia-Urteil am 26. Oktober in Rostock – Altermedia 26.10.11

Dritter Tag im Altermedia-Prozeß 24.10.11

Pressesplitter zum dritten Altermedia-Prozeßtag in Rostock – Altermedia 25.10.11

Zweiter Tag im Altermedia-Prozeß am Landgericht Rostock am 11. Oktober – Altermedia 11.10.11

Erster Tag im Altermedia-Prozeß am Landgericht Rostock am 4. Oktober – Altermedia 04.10.11

Pressesplitter zum Altermedia-Prozeß am 4. Oktober in Rostock

Altermedia-Prozeß ab 4. Oktober in Rostock – Altermedia 28.08.11

Axel Möller aus gegnerischer Sicht

Axel Möller – Metapedia

(612)

Leave a Reply

WordPress Blog



WordPress主题