Stuttgart (DE) – In der stark verausländerten Landeshauptstadt von Baden-Württemberg, hier wählte man besonders stark die Grünen, kam es zu einer unsittlichen Tat.

Zwei Kinder, ein Junge und ein Mädchen, beide neun Jahre alt, wurden von einem Südländer sexuell belästigt. Unter einem fadenscheinigen Vorwand sprach der Ausländer die beiden Kinder an. Dann entblößte er sein Geschlechtsteil und begann vor den Kindern zu onanieren. Diese konnten den Täter mit lautem Geschrei zum Glück vergraulen.

Der Mann spricht nach Aussagen der Kinder nur ein gebrochenes Deutsch. Er ist ca. 1,70 Meter groß und sieht südländisch aus. Er ist eher dick und hat ein breites Gesicht mit einer dicken Nase und dichten Augenbrauen. Zum Tatzeitpunkt trug er, wie bezeichnend für diese Stadt, ein grünes T-Hemd und schwarze Schuhe.

Die Polizei bittet um die Mithilfe aus der Bevölkerung.

In Stuttgart leben nach wie vor relativ viele Wohlstandskinder. Diese machen mit Vorliebe Tamtam um einen Bahnhof, kümmern sich aber nicht um die vielen wesentlich wichtigeren Themen des Landes. Baden-Württemberg ist noch ein Spitzenreiter im Bundesländervergleich. Ob es das nach der Regierungsperiode von Grün-Rot ist, darf angezweifelt werden. Auch die Zahl der Unterschichtenausländer wächst rasant. Schon sind einige Gebiete für Deutsche nicht mehr bewohnbar. Die Stadt verdreckt zunehmend. Asoziales Verhalten breitet sich aus. Der Ausländeranteil erhöht sich stetig. So traten die etablierten Parteien verstärkt bei der letzten Landtagswahl mit ausländischen Kandidaten an und warben so um die Gunst der „Neubürger“. Man stelle sich vor, man würde in einem noch mehrheitlich von Deutschen bewohnten Gebiet einen Deutschen als Kandidaten aufstellen, mit der strategischen Begründung, dieser würde von den deutschen Wählern eher gewählt. Der Vorwurf des Rassismus wäre sicher. Andersherum, also wenn es zu Gunsten von Grünen und SPD geht, ist das natürlich in Ordnung. Wenn der Südländer bei der letzten Wahl zur Urne schreiten durfte und er dies auch tat, dürfte es nicht allzu schwer sein, zu erraten, wohin er sein Kreuzchen setzte.

 

flattr this!

(379)

Leave a Reply

Free WordPress Themes


WordPress主题