Nach Bekanntgabe der neuerlichen Abstufung durch die Ratingagentur Moody`s reagierten Händler, einem Bericht von N-TV zufolge, mit Euroverkäufen. Die marode Kunstwährung baut damit Ihre Verluste weiter aus. Die Eurokrise verschärft sich damit abermals.

Moody`s senkte das Rating von Baa1 auf Ba2. B1 ist Ramschniveau. Dies gilt als chancenlos. Das neue Rating für Portugal mit Ba2 wird als „nicht geeignet für Investment“ bewertet. Kapitalhabende dürften sich  darin bekräftigt sehen ihr Vermögen aus dem Land abzuziehen. Die Furch vor einen Zahlungsausfall wie sie bei Griechenland und den Vereinigten Staaten von Amerika grassiert, bekommt hierdurch neuen Nährboden.

Als Begründung für die neue Abstufung wurde aufgeführt, dass Moody`s befürchtet, Portugal brauche ein weiteres Eurorettungspaket. Es hat bereits eines im Umfang von 78 Milliarden erhalten. Auch geht die Agentur nicht davon aus, dass Portugal die Reduzierung von Staatsdefizit und  Verschuldung in den Griff bekommen wird. In Portugal kam es dieses Jahr aufgrund von Sparmaßnahmen zu Großprotesten. Die Arbeitslosigkeit gerade unter Jugendlichen in dem massiv verschuldeten Land ist sehr hoch.

Filed under: Ausland, Wirtschaft

(140)

Leave a Reply

Free WordPress Themes


Free WordPress Theme