Kaum sind zwei Wochen seit der Bilderberg-Konferenz in St. Moritz vorbei, wird einer der ihren zur neuen Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF) bestimmt, nämlich Christine Lagarde, wie ich bereits hier vermutet habe. Das 24-köpfige Exekutivkomitee des Fonds hatte nur noch die Pflichtübung in Washington, die Nachfolgerin von ebenfalls Bilderberger und Serienvergewaltiger Dominique-Strauss-Kahn zu “wählen”.

Der designierte Verlierer, der mexikanischer Zentralbankchef Agustin Carstens, hatte keine Chance, da er nicht zum Klub gehört, obwohl er viel besser qualifiziert ist und es mehr als Zeit wäre einen Nichteuropäer zu nehmen. So läuft das nun mal in diesen Sphären. Alles ein grosses Theater, wo die Puppen ihre Rollen zugesprochen bekommen. Die Medien werden jetzt entzückt sein, dass Christine Lagarde als erste Frau den IWF-Chefposten übernimmt und werden ihr die tollsten Qualifikationen zusprechen. Vergessen sind die Korruptionsskandale in denen sie involviert ist.

Copyright – Alles Schall und Rauch Blog


(123)

Leave a Reply

Free WordPress Theme


Premium WordPress Themes