(rep.de) Johann Gärtner: „Mit uns steht eine freiheitlich-konservative Alternative zu den Sozialisten aller Schattierungen zur Wahl“

Die Republikaner wollen an den Landtagswahlen im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern teilnehmen. „Wir wollen, daß die Bürger wirklich auswählen können“, sagte der geschäftsführende stellvertretende Bundesvorsitzende der Republikaner Johann Gärtner. „Mit den Republikanern steht eine freiheitlich-konservative Alternative zu den Sozialisten aller Schattierungen in Mecklenburg-Vorpommern zur Wahl.“

Spitzenkandidat der Republikaner ist Karsten Wengelinski aus Stralsund, gefolgt von Matthias Stadie aus Friedland. Auf Platz drei kandidiert die Stralsunderin Antje Kulisch. Der Landtagswahlkampf sei für die jungen und engagierten Mitglieder der Republikaner eine hervorragende Gelegenheit, bei den Bürgern für freiheitliche und konservative Politik im Nordosten der Republik zu werben, sagte Gärtner.

>> Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: Republikaner wollen mit Wahlantritt erneuten Landtagseinzug der NPD verhindern

Filed under: Deutschland, Politik

(161)

Leave a Reply

WordPress Themes



WordPress Blog