Uwe Tellkamp: „Auch ein Schriftsteller ist in seinen Entscheidungen nicht völlig frei“

Uwe Tellkamp: Mit „Der Turm“ gelang ihm 2008 ein gefeiertes Meisterwerk. 2018 geriet er wegen seiner Kritik an der Asylpolitik in die Kontroverse. Nun legt der vielfach preisgekrönte Schriftsteller die von vielen Kritikern befehdete „Turm“-Fortsetzung „Der Schlaf in den Uhren“ vor und spricht über Identität und Heimat.

Dieser Beitrag wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Leave a Reply

WordPress Themes



Weboy