"100 nicht deutschstämmige Juden im Bundestag"

On January 12, 2011, in Juden, Nation, by admin
Ich bin mir durchaus bewußt das dieser Artikel schon Älter ist, finde ihn aber trotzdem sehr lesenswert!:pf::)”100 nicht deutschstämmige Juden im Bundestag”

Die offizielle Zahl der Juden in der BRD wird mit 150.000 angegeben, was einem Anteil von 0,183 Prozent an der gesamten Bevölkerung entspricht. Aber im Bundestag sollen über 100 Juden als Abgeordnete die Politik der BRD beeinflussen. Das sind 16,8 Prozent aller Bundestagsabgeordneten (von 594). D.h., Juden sind im Bundestag fast hundert Mal stärker vertreten als es ihrem Verhältnis zur Bevölkerungszahl entspricht. Warum werden die Namen dieser Juden nicht offengelegt, wie es die iranische Zeitung “Kayhan” bemängelt. In der BRD leben offiziell und inoffiziell wahrscheinlich weit mehr als 15.000.000 Moslems. Billigte man den Moslems denselben Proporz von Bundestagsvertretern zu, wie er den Juden zugestanden wird, müßten im Bundestag 1069 Moslems sitzen. Soviel Sitze hat der Bundestag bekanntlich nicht. Die Moslems werden sich ihr Recht in der Multikulturrepublik schon Bald selbst holen. Entweder sie gründen eine eigene Moslem-Partei, oder sie machen islamische Politik a la Francaise. Auf jeden Fall werden sie sich nicht mehr allzu lange von der kleinen Minderheit der Juden sagen lassen, was sie zu tun und lassen haben in einem Land, das sie der Kopfzahl nach bald eingenommen haben..

Schmähung aus dem Iran
“Wie aus Deutschland berichtet wird, scheinen die Regierungsgeschäfte für Frau Merkel weniger wichtig zu sein, als Nachbarn und Familienangehörigen ihren Schmuck vorzuführen. Vor diesem Hintergrund ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, daß ihr Verstand zur Erledigung der Regierungsgeschäfte wirklich ausreicht.
Daher empfehlen wir ihr, sich in den Archiven des ‘Spiegels’ und der WELT darüber zu informieren, wie würdig ihr Land für die Unabhängigkeit ist …
Vielleicht wirft die Frau Bundeskanzlerin auch einen Blick in das offizielle Bulletin des deutschen Bundestages, in dem über die Vergangenheit und die Religionszugehörigkeit der Bundestagsabgeordneten berichtet wird. Und dann soll sie bitte die Frage beantworten, warum über 100 Bundestagssitze von nicht deutschstämmigen Juden besetzt werden, obwohl doch nur 150.000 Juden in Deutschland leben.”
Mahnung der iranischen Tageszeitung ‘Kayhan’ an die Adresse der deutschen Bundeskanzlerin.
Die Welt, 27. 2. 2006, Seite 9

Leave a Reply

Free WordPress Theme



Free WordPress Themes