Weil sich schwarze Schriftsteller durch konservative Verlage bedroht fühlen, diskutiert der Frankfurter Kulturausschuß darüber, diese bei der nächsten Buchmesse auszuschließen. Ein SPD-Stadtverordneter fordert, sie „in die letzte Halle, neben der Toilette“ zu platzieren.

Dieser Beitrag

Frankfurt am Main

Buchmesse: Kulturausschuß diskutiert über Ausschluß rechter Verlage

wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Leave a Reply

Free WordPress Themes



Premium WordPress Themes