„Retter der Weimarer Republik“ oder „Bluthund“ des Proletariats: Reichswehrminister Gustav Noske steht wie kaum ein anderer politischer Kopf für die Anfänge der deutschen Denokratie in der Weimarer Republik. Vor 75 Jahren starb der streitbare Sozialdemokrat.

Dieser Beitrag wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Leave a Reply

Weboy



WordPress Themes