Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bayerischen Landtag, Katharina Schulze, ist mit ihrer Ablehnung des Begriffs „Freedom Day“ in die Kritik geraten. Ihre Aussage, der Name sei „irreführend“, weil er den Eindruck entstehen ließe, „wir wären in den vergangenen anderthalb Jahren nicht frei gewesen“, rief in Politik, Medien und sozialen Netzwerken einen Sturm der Entrüstung hervor.

Dieser Beitrag

Begriff „Freedom Day“ sei „irreführend“

Kritik an Katharina Schulzes Verständnis von Freiheit

wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Leave a Reply

WordPress Themes



Free WordPress Themes