Für die Opposition im Berliner Abgeordnetenhaus verdichten sich die Hinwesie, daß Hubertus Knabe als Leiter der Gedenkstätte Hohenschönhausen Opfer einer politischen Intrige war, die zu seiner Entlassung führte. Der AfD-Abgeordnete Marin Trefzer macht dafür vor allem Kultursenator Klaus Lederer (Linke) verantwortlich.

Dieser Beitrag

„Fall Knabe“

„Äußerst geschickt eingefädelte Intrige“

wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Leave a Reply

Weboy



Free WordPress Theme