Im Herbst kooperierte das Hamburger Magazin Stern mit der Klimabewegung „Fridays for Future“. Dies scheint Spuren in der Redaktion hinterlassen zu haben. Denn tagelang ließ die Redaktion eine Grafik online, die angeblich eine drastische Zunahme von Starkregen zeigen soll. Tatsächlich war darauf aber etwas anderes zu sehen.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>Nach tagelanger Kritik</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>„Stern“ entfernt still und heimlich Fake-Grafik über Starkregen</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Leave a Reply

WordPress Themes



Free WordPress Theme