Beinahe zeitgleich mit der Tat in Würzburg sticht im baden-württembergischen Munderkingen ein 24jähriger seinen 54jährigen Arbeitskollegen nieder. Das Opfer stirbt. Beim Täter handelt es sich um einen afghanischen Asylbewerber, der bereits abgeschoben werden sollte. Warum schweigen Staatsanwalt und Polizei über die Hintergründe der Tat?

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>Tödlicher Messerangriff in Munderkingen</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Herkunftsloser Täter, namenloses Opfer</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Leave a Reply

Free WordPress Theme



Free WordPress Themes