Das US-Imperium, der selbsternannte Verteidiger der Freiheit, hat wieder zugeschlagen, um die Meinungs- und Informationsfreiheit zu zerstören.

US-Behörden haben die Web-Domains der internationalen iranischen Medien Press TV und Al-Alam beschlagnahmt, zusammen mit dem jemenitischen TV-Kanal Al Masirah, der von der Houthi-Fraktion betrieben wird, einem irakischen schiitischen Satellitenkanal und anderen.

Besucher des iranischen Nachrichtensenders PressTV.com und einer Reihe anderer Webseiten wurden am Dienstag und werden immer noch während ich das schreibe mit obiger Mitteilung begrüsst, dass sie nach US-Gesetzen beschlagnahmt wurden.

Die Beschlagnahmungsmitteilung des US-Justizministeriums beruft sich auch auf ein Gesetz, dass die Befugnisse des Präsidenten im Umgang mit einer “ungewöhnlichen und ausserordentlichen Bedrohung; Erklärung des nationalen Notstands” regelt und das den Iran Nonproliferation Amendments Act von 2005 und den ironisch benannten Iran Freedom Support Act von 2006 umfasst.

Press TV wurde im Juli 2007 gestartet und ist der internationale englischsprachige Dienst des Islamic Republic of Iran Broadcasting (IRIB), der staatlichen Medienagentur in Teheran. Al-Alam geht auf das Jahr 2003 zurück und wird in Arabisch, Farsi und Englisch für Zuschauer im Nahen Osten und im Mittelmeerraum ausgestrahlt.

Al-Masirah gehört nicht dem Iran, sondern Ansarullah – der Bewegung der Houthis im Jemen, einer Fraktion, die von den USA beschuldigt wird, “Stellvertreter” des Irans zu sein, weil sie schiitische Muslime sind und seit 2015 Widerstand gegen die Invasion des Jemen durch Saudi-Arabien leisten. Der TV-Sender hat seinen Hauptsitz in Beirut, Libanon.

In einer Erklärung, die durch den YSC veröffentlicht wurde, sagte Al Masirah, es sei “nicht überrascht” von der offensichtlichen Beschlagnahme, da sie “von denen kommt, die die abscheulichsten Verbrechen gegen unser Volk beaufsichtigt haben.

Das “Verbot” der Website “offenbart einmal mehr die Falschheit der Slogans der Meinungsfreiheit und all der anderen Schlagzeilen, die von den Vereinigten Staaten von Amerika gefördert werden, einschliesslich ihrer Unfähigkeit, die Wahrheit zu konfrontieren“, sagte das Outlet.

Eine weitere Website, die am Dienstag den Beschlagnahmungsbescheid anzeigte, war die von Al Forat Network, einem irakischen Satellitenfernsehsender, der dem schiitischen Geistlichen und Politiker Ammar al-Hakim gehört.

Zahlreiche andere schiitische Medien bis hin nach Aserbaidschan und Nigeria zeigten am Dienstag ebenfalls den Beschlagnahmungsbescheid an, was Beobachter zu der Vermutung veranlasste, dass es sich bei der Razzia um einen generellen Angriff auf schiitische Seiten handeln könnte, da der Iran das Zentrum der Schiiten darstellt.
—————
Spenden sind willkommen, danke.

(0)

Leave a Reply

WordPress Themes



WordPress主题