In Seattle tobt in der „woken“ LGBTQ-Community ein heftiger Streit. Ist es diskriminierend, wenn Weiße „Reparationszahlungen“ leisten müssen, um eine „Pride“-Veranstaltung zu besuchen, Schwarze aber kostenlos teilnehmen? Die Stadt Seattle sagt nein.

Dieser Beitrag <h3 class=”subheadline”>„Pride“-Veranstaltungen in der US-Stadt Seattle</h3><h2 class=”ee-post__title__heading”>Ärger im „woken“ Paradies</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

(0)

Leave a Reply

Free WordPress Themes



WordPress主题